Kopfhörer, Staubsauger, Ventilator So laut sind unsere Alltagsgeräte

Kopfhörer, Staubsauger, Ventilator So laut sind unsere Alltagsgeräte

Ein Hund sitzt auf einer Bank vor einem Standventilator (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / Hans Ringhofer / picturedesk.com)
Ein Zimmerventilator hat eine Lautstärke von 35 dB(A). Die Lärmgrenze, ab der Lern- und Konzentrationsprobleme auftreten, liegt bei 40 dB(A). picture alliance / Hans Ringhofer / picturedesk.com
Ein zehn Meter entfernter Rasenmäher drückt mit 60 dB(A) auf die Ohren. Steht man direkt dahinter, ist es deutlich lauter. picture alliance / blickwinkel
Staubsauger können doppelt so laut sein, denn wir empfinden 10 db(A) mehr als eine Verdopplung der Lautstärke: Mit bis zu 70 dB(A) sind einige Staubsauger lauter als ein Auto. picture alliance / dpa Themendienst
Besonders kritisch wird es bei Kopfhörern. Je nach Lautstärkepegel dröhnt der Schall hier mit 95, teilweise sogar über 100 dB(A) in unsere Ohren. Bei regelmäßiger Verwendung kann das zu Hörschäden führen. picture allianceSergei MalgavkoTASSdpa
Ähnlich sieht es in Discos oder bei Rockkonzerten aus. Hier werden ebenfalls Lärmpegel von 100 bis über 110 dB(A) erreicht. picture alliance / imageBROKER
Das ist ungefähr die Lautstärke einer Kettensäge, sie erreicht auch 110 dB(A). picture alliance / imageBROKER
Zum Vergleich: Auf satte 140 dB(A) bringt es ein Düsenjet. Hier sind bereits bei kurzer Einwirkung Hörschäden möglich. Schwere Waffengeschütze kommen sogar auf 190 dB(A). picture alliance / imageBROKER

Kopfhörer, Staubsauger, Ventilator: So laut sind unsere Alltagsgeräte. In unserer Bildergalerie erklären wir, wie laut unterschiedliche Lärmquellen in unserem Alltag wirklich sind.

STAND