Alexander Moskovic (Foto: SWR, Kristina Schaefer)

Postsowjetische Perspektiven

Alexander Moskovic

STAND

Mit fundierten journalistischen Arbeiten zu Themen rund um Russland, Ukraine und Belarus bringt Alexander Moskovic verständlich rüber, was die Menschen von dort prägt und bewegt. Auch dank seines russischen Backgrounds und seiner exzellenten Vernetzung in den entsprechenden Communities.

Biografie

Nachdem meine Eltern Anfang der Neunziger Jahre aus Sankt Petersburg nach Deutschland emigriert sind, bin ich in Rheinland-Pfalz aufgewachsen. In Trier, Tübingen und Singapur habe ich von 2012 – 2018 Medienwissenschaft studiert. In dieser Zeit erfolgten Hospitanzen und freie Mitarbeiten im SWR Studio Trier, der ZDF heute-show, im ZDF Studio Moskau sowie dem Medienmagazin Zapp (NDR). Nach dem Masterabschluss folgte eine weitere einjährige freie Mitarbeit als Multimedia-Reporter im Studio Trier sowie für DASDING. Anschließend absolvierte ich ein multimediales Volontariat beim SWR, u.a. mit Stationen in der SWR Auslandsredaktion, dem ARD Hauptstadtstudio sowie bei WDR COSMO. Seit Oktober 2021 arbeite ich als Redakteur und Reporter in der Multimedialen Chefredaktion in Mainz.

So arbeite ich für den SWR

Als Redakteur arbeite ich unter anderem als Chef vom Dienst für das Dialogformat „MixTalk“, das Menschen aus unterschiedlichen Lebensrealitäten in einen Austausch bringt. Zudem bin ich Host des ARD Podcasts „Alles ist anders – Leben mit dem Krieg“, der Hintergründe des Russland-Ukraine Kriegs beleuchtet sowie Geschichten von Menschen erzählt, für die sich seit diesem Krieg das Leben komplett verändert hat. Aufgrund meiner Russischkenntnisse auf Muttersprachler-Niveau sowie meiner interkulturellen Kompetenzen im Bereich der postsowjetischen Communities in Deutschland arbeite ich bei Themenfeldern aus diesem Bereich weiteren Redaktionen zu, wie zum Beispiel Report Mainz oder der Recherche Unit.

Als Speaker im Einsatz

  • Verein der Russischsprechenden in Deutschland e.V., bilinguale Moderation diverser Kulturveranstaltungen
  • SWR trifft Russlanddeutsche, Besonderheiten bei der Berichterstattung über postsowjetische Communities
  • Universität Trier, Gastbeitrag in der Grundlagenvorlesung der Medienwissenschaft zum Thema „Journalismus auf Instagram“ am Beispiel von DASDING vor Ort

Und wenn ich nicht im Dienst bin ...

... bin ich begeisterter Basketballer, versuche ich mich im Yoga, reise gerne - und verbringe Zeit mit Freunden und Familie.

Aktiv auf folgenden Kanälen

Pressekontakt

Marion Erös

E-Mail:
marion.eroes@SWR.de
STAND
AUTOR/IN
SWR