Das Möbelhaus Opti Wohnwelt in Neu-Ulm schließt. Laut einem Medienbericht ist Ende März 2023 Schluss.  (Foto: z-media / Ralf Zwiebler)

Offenbar Streit mit dem Vermieter

Großes Möbelhaus in Neu-Ulm schließt

STAND

Das Möbelhaus Opti Wohnwelt in Neu-Ulm schließt. Laut einem Medienbericht ist Ende März 2023 Schluss. Hinter den Kulissen gibt es offenbar Streit mit dem Vermieter.

Wie die "Südwest Presse" (Samstagsausgabe) berichtet, hat Geschäftsführer Oliver Föst die Schließung bestätigt. Mit dem Vermieter der 110.000 Quadratmeter großen Immobilie im Gewerbegebiet Starkfeld gebe es keine Verhandlungen mehr.

Zwist zwischen Opti Wohnwelt und Vermieter

Laut Zeitung sind sich der Vermieter, seit März 2021 ein österreichischer Unternehmer, und die Möbelhauskette in mehreren Punkten nicht einig. Eine angeblich zugesagte Renovierung sei weitgehend ausgeblieben. Aber auch die hohen Energiekosten machten Opti zu schaffen. Attraktive Preise seien deswegen nur schwer möglich.

Das Möbelhaus Opti Wohnwelt in Neu-Ulm schließt. Laut einem Medienbericht ist Ende März 2023 Schluss.  (Foto: z-media / Ralf Zwiebler)
Das Möbelhaus Opti Wohnwelt in Neu-Ulm schließt. Laut einem Medienbericht ist Ende März 2023 Schluss. z-media / Ralf Zwiebler

Föst will das Personal soweit möglich an anderen Standorten des Unternehmens weiter beschäftigen, sagte er der "Südwest Presse". Die nächstgelegene befindet sich in Backnang (Rems-Murr-Kreis). Insgesamt gibt es bundesweit rund 40 Filialen. Föst war für eine Stellungnahme am Samstag zunächst nicht zu erreichen.

In dem Gebäudekomplex in Neu-Ulm hatten zuvor schon zwei Möbelhäuser aufgegeben: Möbel Mutschler und Möbel Mahler. Daneben gibt es dort aktuell weitere Einzelhändler und einen Supermarkt.

Mehr zum Thema Möbel

Forum Besser als neu? Warum Second Hand in Mode ist

Marion Theis diskutiert mit
Tom Hansing, Soziologe, Runder Tisch Reparatur e.V.
Dr. Adriana Neligan, Institut der deutschen Wirtschaft
Maria Schorn, Unternehmerin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Boomendes Möbelgeschäft Ausverkauft – viele Möbel derzeit nicht lieferbar

Sofa, Bett und Stuhl: Momentan sind viele Möbel ausverkauft oder nicht lieferbar – zum Beispiel beim Möbelhändler mit dem meisten Umsatz in Deutschland – bei IKEA. Woran liegt das?  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR