Freiburg

Erzbischof gegen gesetzliche Regelung für Sterbehilfe

STAND

Der Freiburger Erzbischof Stefan Burger hat sich gegen eine gesetzliche Regelung zur Sterbehilfe ausgesprochen. Zusammen mit dem Vorsitzenden der Glaubenskommission der Bischofskonferenz Franz-Josef Overbeck forderte er eine Ausschlussmöglichkeit für katholische Einrichtungen. Assistierter Suizid dürfe im Gesundheits- und Pflegesystem der Katholischen Kirche keine Option sein, hieß es. Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts wird der Bundestag in Kürze über ein Gesetz zur Sterbehilfe beraten.

STAND
AUTOR/IN