Lesegut: Bücher im Regal (Foto: SWR, Hardy Faißt)

Literaturtage Baden-Württemberg

In Villingen-Schwenningen dreht sich vier Wochen lang alles um Bücher

STAND
AUTOR/IN
Hardy Faißt

Vier Wochen voller Lesungen, literarischen Wanderungen, Theater und Musik - fast 50 Veranstaltungen stehen bei den Landesliteraturtagen in Villingen-Schwenningen auf dem Programm.

Herbstzeit - Bücherzeit. Auswahl gibt es reichlich: Fast 64.000 neue Bücher sind alleine im vergangenen Jahr in Deutschland auf den Markt gekommen. Baden-Württemberg feiert diese Vielfalt mit den Landes-Literaturtagen. Gastgeberin der 39. Ausgabe der Literaturtage ist dieses Jahr die Stadt Villingen-Schwenningen. Fast 50 Lesungen und Veranstaltungen stehen - passend zum Stadtjubiläum - den kommenden vier Wochen auf dem Programm. Am Freitagabend wurden die Literaturtage im Franziskaner Konzerthaus eröffnet. Zu Gast ist der in Ehingen an der Donau geborene Schriftsteller und Essayist Karl-Heinz Ott.

Literaturtage Villingen-Schwenningen (Foto: SWR, Hardy Faißt)
Hardy Faißt

Neben klassischen Lesungen und Gesprächen mit Autorinnen und Autoren, wie etwa der in Trossingen geborenen Bestsellerautorin Gabi Hauptmann oder dem Tübinger Walle Sayer, gibt es auch interaktive Angebote. Zum Beispiel Lesewanderungen. Dabei führen kurze Spaziergänge zu interessanten Orten in den beiden Stadtteilen Villingen und Schwenningen. Gäste bekommen dabei auch Einblicke in neue Literatur oder sogar noch unveröffentlichte Manuskripte der Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Zudem gibt es in den nächsten Wochen rund um das Thema Buch auch Musik-, Film- und Theateraufführungen.

Programm und weitere Informationen:

STAND
AUTOR/IN
Hardy Faißt