Postkarten richtig beschriften Germany? Allemagne? Oder nur D?

Die Postkarte aus dem Urlaub ist ein richtiger Klassiker und jeder freut sich über einen Gruß aus fernen Orten. Wie muss die Postkarte ordnungsgemäß beschriftet werden, damit sie bei uns ankommt – brauche ich zum Beispiel noch das Länderkürzel?

Das Länderkürzel vor der Postleitzahl?

Unten im Adressbereich muss weiterhin ausgeschrieben das Land stehen, in das die Karte geschickt werden soll. Bitte kein Länderkürzel mehr hinschreiben, das wurde offiziell schon vor einigen Jahren abgeschafft. Das früher übliche D vor der Postleitzahl kann heute dazu führen, dass die Sortiermaschinen der Post die Postleitzahl nicht richtig erkennen. Dann kann es im schlimmsten Fall länger dauern, bis die Karte in Deutschland ankommt.

Germania? Allemagne? Und was ist in China?

Die Post empfiehlt, Deutschland in der jeweiligen Sprache des Urlaubslandes zu schreiben. In einem englischsprachigen Land ist das Germany, in Spanien Alemania oder in Italien Germania. In China, Japan oder anderen Ländern sollte "Germany" ausreichen, da der englische Name doch sehr bekannt ist.

Postkarten beschriften (Foto: dpa Bildfunk, dpa Bildfunk -)
Unübliche Größen werden von Hand sortiert dpa Bildfunk -

Was gilt es sonst noch zu beachten?

Die Deutsche Post empfiehlt, im Adressfeld in Großbuchstaben zu schreiben. Das ist weltweit am einfachsten zu entziffern – gerade weil ja auch die Postmitarbeiter im Urlaubsland die Karte zuerst anschauen. Außerdem sollte man irgendwo auch die eigene heimatliche Adresse dazu schreiben, das wird leider oft vergessen. Falsche Empfängeradressen kann die Post niemandem zuordnen, die Karten werden nach einiger Zeit im Postzentrum vernichtet.

Wie viele Postkarten werden verschickt?

Insgesamt müssen die Postarbeiter in Deutschland jedes Jahr um die 40 Millionen Ansichtskarten bearbeiten. Allein in den typischen Urlaubsmonaten Juni bis August sind es rund 13 Millionen Ansichtskarten, die im Internationalen Postzentrum am Frankfurter Flughafen ankommen. Von Frankfurt aus werden sie dann verteilt und kommen nach Baden-Württemberg. Dort wird die Karte je nach Postleitzahl zum passenden Briefzentrum weitergeleitet: bei 70 oder 71 geht die Karte zuerst zum Briefzentrum nach Waiblingen und wird dann anschließend vom Postboten ausgetragen.

AUTOR/IN
STAND