SWR2 Wissen: Aula

Nicht ohne mein Smartphone – Internetsucht und Hirnforschung

STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (27,1 MB | MP3)

Es gibt mittlerweile die "Nomophobie", das ist eine Angststörung, die sich immer dann einstellt, wenn der User Angst davor hat, nicht mehr online sein zu können. Die digitalen Medien haben uns fest im Griff, Mediziner und Psychologen sprechen von "Internetsucht". Doch was passiert bei diesem Krankheitsbild im Gehirn? Gibt es neuronale Veränderungen, die einerseits anfällig machen für diese Art der Sucht, die andererseits genau zeigen, was sie im Gehirn bewirkt?

Ralf Caspary im Gespräch mit Professor Christian Montag, Leiter der Abteilung Molekulare Psychologie an der Universität Ulm.

Produktion 2018

Literatur

  • Homo Digitalis: Smartphones, soziale Netzwerke und das Gehirn (essentials). Springer-Verlag, 2018.
  • Internet-Addiction – Neuroscientific Approaches and Therapeutical Implications Including Smartphone-Addiction (Hrsg: Christian Montag, Martin Reuter). Springer-Verlag, 2. Auflage 2017.
  • Persönlichkeit – Auf der Suche nach unserer Individualität. Springer-Verlag, 2016.

Der Verkehrskrieg Wem gehört die Straße?

Odysso sucht Lösungen für einen konfliktfreien Verkehr. Sind unsere Straßen tatsächlich sicherer? Außerdem: Wie gefährlich sind Smartphones hinterm Steuer und was Fahreignungstests für ältere Autofahrer zur Verkehrssicherheit beitragen könnten.  mehr...

odysso - Wissen im SWR SWR Fernsehen

Bildung Adolf Reichwein – Pionier der Medienpädagogik

Der Reformpädagoge Adolf Reichwein (1898 - 1944) entwickelte schon in den 1930ern Konzepte für das, was heute Medienkompetenz genannt wird. Wichtigstes Medium damals: der Film.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Psychologie: aktuelle Beiträge

Psychotherapie Pionier der Systemischen Familientherapie – Helm Stierlin ist tot

Seit 2020 bezahlen Krankenkassen eine Systemische Psychotherapie. Bis dahin war es ein weiter Weg für Therapeuten wie Helm Stierlin, das Verfahren in Deutschland zu etablieren. Nun ist Stierlin im Alter von 95 Jahren gestorben.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Porträt Helm Stierlin – Wegbereiter der systemischen Familientherapie

Helm Stierlin, geboren am 12. März 1926 in Mannheim, war einer der Väter der Systemischen Familientherapie. Als ausgebildeter Psychiater brachte er in den 1970er-Jahren völlig neue Therapieansätze aus den USA nach Deutschland. Was anfangs als sehr experimentell galt, haben Stierlin und seine Weggefährten in Heidelberg zu einer Erfolgsgeschichte gemacht. | Manuskript zur Sendung: http://x.swr.de/s/stierlin | Am 9. September 2021 starb Helm Stierlin im Alter von 95 Jahren. Aus diesem Anlass hier noch einmal das Porträt über ihn von Martina Senghas aus dem Jahr 2020.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Psychologie Prokrastination – Wann Aufschieben schadet und wann es nützt

Wäsche waschen statt zu arbeiten: Wir alle haben schon mal prokrastiniert. Prokrastination wird gerne auch Aufschieberitis genannt. Für manche wird das Aufschieben aber zur echten Lebenskrise. Wie entkommen sie der Prokrastination? Von Silvia Plahl. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/prokrastination | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
INTERVIEW