SWR2 Wissen: Aula

Nicht ohne mein Smartphone – Internetsucht und Hirnforschung

Stand
INTERVIEW
Ralf Caspary im Gespräch mit Christian Montag

Audio herunterladen (27,1 MB | MP3)

Es gibt mittlerweile die "Nomophobie", das ist eine Angststörung, die sich immer dann einstellt, wenn der User Angst davor hat, nicht mehr online sein zu können. Die digitalen Medien haben uns fest im Griff, Mediziner und Psychologen sprechen von "Internetsucht". Doch was passiert bei diesem Krankheitsbild im Gehirn? Gibt es neuronale Veränderungen, die einerseits anfällig machen für diese Art der Sucht, die andererseits genau zeigen, was sie im Gehirn bewirkt?

Ralf Caspary im Gespräch mit Professor Christian Montag, Leiter der Abteilung Molekulare Psychologie an der Universität Ulm.

Produktion 2018

Literatur

  • Homo Digitalis: Smartphones, soziale Netzwerke und das Gehirn (essentials). Springer-Verlag, 2018.
  • Internet-Addiction – Neuroscientific Approaches and Therapeutical Implications Including Smartphone-Addiction (Hrsg: Christian Montag, Martin Reuter). Springer-Verlag, 2. Auflage 2017.
  • Persönlichkeit – Auf der Suche nach unserer Individualität. Springer-Verlag, 2016.

Bildung Adolf Reichwein – Pionier der Medienpädagogik

Der Reformpädagoge Adolf Reichwein (1898 - 1944) entwickelte schon in den 1930ern Konzepte für das, was heute Medienkompetenz genannt wird. Wichtigstes Medium damals: der Film.

SWR2 Wissen SWR2

Psychologie: aktuelle Beiträge

Medizin Legal kiffen: Was Cannabis im Körper auslöst

Kiffen wird ab 1. April legal. Das hat der Bundestag heute beschlossen. Das freut die geschätzt 4,5 Millionen Menschen in Deutschland, die zumindest ab und zu zum Joint greifen. Viele sind aber auch gegen die Freigabe der Droge. Denn ungefährlich ist Cannabis nicht.

SWR2 Impuls SWR2

SWR Science Talk Opferforschung in der Kriminologie | "... dass die Täter sich entschuldigen ..."

Warum es wichtig ist, Opfer von Straftaten und bei Strafverfahren zu berücksichtigen, erforscht Michael Kilchling vom MPI zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht, Freiburg | Mehr zur Sendung: http://swr.li/opferforschung-kriminilogie | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: https://ard.social/@SWR2Wissen

SWR2 Wissen SWR2

Psychologie Seelische Fürsorge für traumatisierte Soldaten in Israel

Viele Menschen, die einen Krieg erlebt haben, leiden unter einer posttraumatischen Belastungsstörung – auch Soldaten. Eine Nichtregierungsorganisation in Israel betreibt deswegen therapeutische Vorsorge, die auch genutzt wird.

SWR2 Impuls SWR2

Stand
INTERVIEW
Ralf Caspary im Gespräch mit Christian Montag