STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (26,1 MB | MP3)

Die Meinungsfreiheit ist eines der wichtigsten Grundrechte. Und die Hochschulen sind auf den ersten Blick ein idealer Ort für Debatten. Nachdem Studenten in Hamburg mit Gewalt Auftritte von AfD-Gründer Bernd Lucke verhindert haben und der Deutsche Hochschulverband die Debattenkultur in Gefahr sieht, ist die Meinungsfreiheit an Hochschulen ein großes Thema. Es gibt Meinungsäußerungen, die zwar zulässig sind, aber trotzdem nicht sagbar. Wo sind die Grenzen?

Thilo Baum, Kommunikationsexperte und Sachbuchautor, lotet die Grenzen des Sagbaren aus.

Aula 70 Jahre Wissenschaftsfreiheit in Deutschland

Wissenschaftsfeindlichkeit, political correctness, Leugnung von Fakten - im 70. Jahr des Grundgesetztes ist die Freiheit der Wissenschaft gefährdeter denn je. Über Ursachen und Wirkung spricht Heike Schmoll, Bildungsexpertin der FAZ.  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Geschichte Christian Friedrich Daniel Schubart: Kämpfer gegen Fürstenwillkür

Der württembergische Aufklärer gründete die sozialkritische Zeitschrift "Teutsche Chronik" und forderte Meinungsfreiheit. Mit einer Novelle lieferte er die Vorlage für Friedrich Schillers "Die Räuber".  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gespräch Autoritärer Geist bedroht immer stärker die Meinungsfreiheit

Als „generell schlechter” bezeichnet die Journalistenorganisation „Reporter ohne Grenzen” die weltweite Tendenz bei der Pressefreiheit. Die jüngste Bilanz des Netzwerks spricht von 49 ermordeten und 57 entführten Journalistinnen und Journalisten. Gestiegen sei auch die Zahl inhaftierter Medienvertreter - auf 389. „Das ist eine Mindestzahl an Fällen, die wir klar recherchiert haben”, so Geschäftsführer Christian Mihr. Am schwierigsten sei die Lage der Pressefreiheit in China, das Journalisten inhaftiere und in den Gefängnissen eine Gesundheitsversorgung vorenthalte. „Das ist eine besonders zynische Entwicklung”, so Mihr. Selbst in Demokratien wehe inzwischen ein „autoritärer Geist”, urteilt Reporter ohne Grenzen. Ungarn und Polen seien hierfür Beispiele. „Auch in Deutschland haben wir eine Zunahme von Gewalttaten gegen Journalisten”, bilanziert Christian Mihr. Das gelte besonders im Umfeld von Pegida- und AfD-Aktionen. Die Demonstration gegen Journalisten, die unlängst die rechtsradikale NPD in Hannover veranstaltete, war für Reporter ohne Grenzen „ein neuer Tiefpunkt”.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Bildung und Erziehung

Bildung Hochbegabte Kinder erkennen und fördern

Vor allem Mädchen und Migrantenkinder werden oft gar nicht als hochbegabt erkannt. Wie lässt sich das ändern? Und wie fördert man hochbegabte Kinder am besten? Von Christina Bergengruen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Bildung Ausbildung statt Studienabbruch: Hochschule bietet Rückkehrgarantie

In Deutschland brechen viele Studierende ihr Studium ab. Die Hochschule Bremerhaven will das verhindern: Studierende können sich für eine Ausbildung beurlauben lassen und bekommen die Garantie, danach weiterstudieren zu können.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Bildung Kommentar zum Schulgipfel: Schöne neue Laptop-Welt?

Schulen sollen digitaler werden. Aber daran hapert es seit Jahren. Die Corona-Pandemie hat es vor Augen geführt. Künftig sollen alle Lehrer in Deutschland Dienstlaptops bekommen. Das ist ein Ergebnis des Schulgipfels von Bund und Ländern im Kanzleramt. Ein Kommentar.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN