STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (31 MB | MP3)

Am 15. Januar 2001 ging Wikipedia an den Start – und hat die Welt verändert. Wikipedia ist eine der meistgeklickten Seiten im Internet. Doch nicht ein mächtiger Konzern steckt dahinter, sondern eine Stiftung und vor allem: Hunderttausende von freiwilligen Autorinnen und Autoren weltweit.

Da gibt es auch jede Menge Konflikte: Um strittige Inhalte, um Manipulationsversuche – bis hin zur Frage des Genderns.

Wer hat sich Wikipedia ausgedacht? Wie demokratisch ist die Internet-Enzyklopädie? Und welche Pläne hat sie für die Zukunft?

Enzyklopädie 20 Jahre Wikipedia: gendergerechte Sprache noch ausbaufähig

20 Jahre nach ihrer Gründung herrscht bei der Internet-Enzyklopädie Wikipedia ein Mangel an Autorinnen. Zwar gab es viele Versuche, mehr Frauen zu gewinnen - Erfolg hatten sie kaum. Eine Folge: Im Internet-Lexikon wird nach wie vor nicht gegendert.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Wissen 20 Jahre Mitmach-Enzyklopädie Wikipedia

Am 15. Januar 2021 wird Wikipedia 20 Jahre – ein Alter, das viele der Online-Enzyklopädie nicht zugetraut hätten. Denn nicht ein großer Konzern steckt hinter den frei zugänglichen, Artikeln, sondern die Stiftung „Wikimedia Foundation“ sowie hunderttausende Freiwillige weltweit.  Mit 50 Millionen Artikel in rund 300 Sprachen zählt Wikipedia zu den meistgeklickten Onlineplattformen. Die deutschsprachige Version feiert am 16. März 2021 ebenfalls 20-jähriges Bestehen.  mehr...

Psychologie Studie: Verzerrte Sichtweisen auf historische Konflikte bei Wikipedia

Geschichtsschreibung ist selten neutral: Tendenziell neigen Menschen dazu, ihre eigene soziale Gruppe positiver zu bewerten als die Fremdgruppe – das ist der sogenannte Eigengruppenfehler. Psychologen haben diesen nun in der Online-Enzyklopädie Wikipedia untersucht. Ralf Caspary im Gespräch mit Prof. Aileen Oeberst von der FernUniversität in Hagen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN