Louise Glück (Foto: IMAGO, dpa Bildfunk,  imagebroker/Shawn Thew/epa/dpa)

Literaturnobelpreis 2020

Louise Glück erhält den wichtigsten Preis für Literatur 2020

STAND

Die amerikanische Lyrikerin Louise Glück erhält den Nobelpreis für Literatur "für ihre unverwechselbare poetische Stimme, die mit strenger Schönheit das allgemein Gültige der individuellen Existenz herausarbeitet." (Begründung der Jury)

"Eine echte Entdeckung" - Gespräch mit Paul Ingendaay

In ihren komplex strukturierten Gedichten beschäftigt sie immer wieder die Auseinandersetzung des Menschen mit den Unwägbarkeiten der Natur.

Louise Glück ist seit 2004 Professorin für Englisch an der Yale Universität. Zuvor stand sie als Kanzlerin der Academy of American Poets vor.

Der Preis ist mit neun Millionen schwedischen Kronen (rund 860.000 Euro) dotiert und wird am 10. Dezember, dem Todestag von Preisstifter Alfred Nobel, durch den schwedischen König verliehen.

Gespräch über Perspektiven für Lyrik von Frauen – unter anderem mit Louise Glücks Übersetzerin Ulrike Draesner

Audio herunterladen (40,5 MB | MP3)

„Ein leiser Donnerschlag: die amerikanische Dichterin Louise Glück verbindet nicht nur im eigenen Namen Zurückhaltung und Hoffnung, sondern verkörpert eine Gegenstimme zu dem Lärm und dem Brüllen, das wir in den letzten Monaten aus den USA gehört haben.“

Beiträge zum Literaturnobelpreis 2018/2019

Platz 1 der SWR Bestenliste im Januar 2018 Peter Handke: Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins Landesinnere

Der Erzähler wird von einer Biene gestochen. Damit beginnt alles. Wie immer gemächlich wandelt der Sprachwandler Peter Handke durch die Welt: mit der Obstdiebin in die Picardie. 

Platz 1 der SWR Bestenliste April 2016 Peter Handke: Vor der Baumschattenwand nachts

Peter Handkes Notate, wie diese von 2007-2015, sind immer beides: Selbstauskünfte und Weltwahrnehmungsprotokoll, diesmal überraschend aphoristisch pointiert. Mit Notizbuchzeichnungen.

Diskussion Der Sumpf der Ehrungen und Auszeichnungen

Es diskutieren:

Prof. Dr. Jochen Hörisch - Germanist, Medientheoretiker, Universität Mannheim, Dr. Paul Ingendaay - Schriftsteller, Feuilletonist (FAZ), Berlin, Dr. Sigrid Löffler - Literaturkritikerin, Berlin

Gesprächsleitung: Burkhard Müller-Ullrich

SWR2 Forum SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR