Gespräch

Eva Menasse: „Salman Rushdie ist ein Schriftsteller-Held“

STAND
INTERVIEW
Katharina Borchardt

Eva Menasse, Autorin und Sprecherin des neu gegründeten PEN Berlin, spricht in SWR2 über das Attentat auf Salman Rushdie. Sie ist mit dem Schriftsteller Rushdie bekannt und schätzt ihn als „einen der weltbesten lebenden Autoren“.

Audio herunterladen (7,9 MB | MP3)

Es tobe ein Krieg der Narrative, schrieb Salman Rushdie erst vor kurzem anlässlich einer PEN-Tagung in Amerika. Ein Gedicht könne keine Kugel stoppen, ein Roman keine Bombe entschärfen. „Aber“, schrieb er, „wir sind nicht hilflos.“ Selbst der in Stücke gerissene Orpheus sang schließlich auch dann noch, als sein Kopf bereits den Hebrus hinuntertrieb.

Am 12. August 2022, wurden Salman Rushdie und sein Moderator Henry Reesevor einer Veranstaltung in New York niedergestochen. Der Grund: Rushdies 1988 erschienener Roman „Die satanischen Verse“ und die darauffolgende iranische Fatwa. Wie er die ersten Jahre der Fatwa erlebte, beschrieb er später in seiner Autobiographie „Joseph Anton“.

Gespräch Günter Wallraff: Salman Rushdie hat sich die Angst nie anmerken lassen

Salman Rushdie habe immer versucht, die gegen ihn vom iranischen Ayatollah Chomeini verhängte Fatwa abzuschütteln, erinnert sich der Schriftsteller Günter Wallraff in SWR2. Er habe sein Leben nicht von der ständigen Bedrohung bestimmen lassen wollen. „Wie das in seinem Unterbewussten wirkte, ist eine andere Sache“, so Wallraff. Der bekannte Undercover-Journalist und Schriftsteller ist mit Rushdie befreundet und hatte ihn in den 90er Jahren vorübergehend in seinem Kölner Haus versteckt. Nach der Messerattacke am Freitag in New York kann Rushdie nach Angaben seines Agenten wieder sprechen und wird nicht mehr künstlich beatmet.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Auch nach 30 Jahren noch wirksam: Über die Fatwa gegen Salman Rushdie

Seit vielen Jahren bedroht eine Fatwa den Autor Salman Rushdie. Meist hatte er dies mit Humor genommen und gab auch nie die Hoffnung auf, dass die Fatwa zurückgenommen werden könnte. Angeblich verliert diese ihre Gültigkeit, sobald derjenige, der sie ausgerufen hatte, stirbt. Doch das Attentat vom vergangenen Freitag auf den Autor der "Satanischen Verse" zeigt: Die Fatwa von Ajatollah Chomeini wird offenbar immer noch ernst genommen. Wie wirkmächtig kann eine Fatwa sein?  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Literatur 26.09.1988: "Die Satanischen Verse" von Salman Rushdie wird veröffentlicht

26.09.1988: "Die Satanischen Verse" von Salman Rushdie wird veröffentlicht  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

STAND
INTERVIEW
Katharina Borchardt