SWR2 lesenswert Feature

Amerika der Träume – Begegnungen mit Paul Auster

STAND
AUTOR/IN
Thomas David

Kurz vor Austers 75. Geburtstag am 3. Februar hat Feature-Autor Thomas David den Schriftsteller in New York besucht und mit ihm über sein „Amerika der Träume“ gesprochen.

Audio herunterladen (51,3 MB | MP3)

„Wir befinden uns in einem neuen vergoldeten Zeitalter“, sagt der Schriftsteller Paul Auster, „in dem die Reichen entsetzlich reich geworden sind und der Rest der Menschen sich von Woche zu Woche durchschlägt“.

Zusammen mit seiner Frau, der Schriftstellerin Siri Hustvedt, engagiert er sich für den Fortbestand der amerikanischen Demokratie und kritisiert die wachsende soziale Ungerechtigkeit in seinem Land.

In seinem neuen Buch „In Flammen“ erzählt er die Lebensgeschichte des 1900 gestorbenen Schriftstellers Stephen Crane - und zieht Parallelen in die amerikanische Gegenwart.

Literatur US-Autor Paul Auster setzt sich auch mit 75 Jahren noch lange nicht zur Ruhe

Am Ende sei er noch lange nicht, sagt der US-Autor Paul Auster, der in seinen 75. Geburtstag feiert. „Ich bin dankbar, dass ich so viele Jahre hatte und hoffe, dass noch ein paar Jahre kommen“, sagte Auster bei SWR2. Einen neuen Roman hat er bereits in Arbeit, ein Sachbuch über sein literarisches Vorbild Stephan Crane hat Auster gerade veröffentlicht. Neben seinen Büchern engagiert sich Auster weiterhin auch politisch, denn eine Wiederwahl Trumps wäre für ihn ein Albtraum. „Wenn es so weitergeht, tritt Trump bei den nächsten Wahlen an und selbst wenn er verliert, bricht die Hölle los.“ Seit Jahren ist Auster Mitglied der Initiative „Writers Against Trump“, die mittlerweile „Writers For Democratic Action“ heißt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Buchkritik Paul Auster – In Flammen. Leben und Werk von Stephen Crane

Paul Auster ist fasziniert von Leben und Werk des Schriftstellers Stephen Crane und hat ihm diese Biografie gewidmet. Crane gilt als einer der Pioniere der modernen amerikanischen Literatur und wurde 1895 mit seinem Kriegsroman „Die rote Tapferkeitsmedaille“ berühmt. Ein Autor, der für’s Schreiben brannte, dessen Leben aber schon früh erlosch. Paul Austers „In Flammen“ ist eine etwas ausufernde Hommage an ihn.
Rezension von Eberhard Falcke.
Leben und Werk von Stephen Crane
Aus dem Englischen von Werner Schmitz
Rowohlt Verlag, 1184 Seiten, 34 Euro
ISBN: 978-3-498-00167-4  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buchkritik Paul Auster - Mit Fremden sprechen

In seiner jüngst erschienenen Essay-Sammlung Mit Fremden Sprechen feiert Paul Auster die Literatur und die Autoren. Ein kluges Buch, meint Rezensent Michael Au.  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

STAND
AUTOR/IN
Thomas David