STAND
AUTOR/IN

Friederike ist die Tochter eines katholischen Nazis und einer jüdischen Mutter. Der Vater verlässt die Familie nach ihrer Geburt. Für Mutter und Tochter beginnen Jahre der Angst, an die Friederikes Puppe sie bis heute erinnert.

Paul wächst in der Kölner Altstadt auf, direkt neben dem Dom und erlebt, wie seine Umgebung durch Luftangriffe in Schutt und Asche gelegt wird.

Für Erna war die Angst vor Luftangriffen allgegenwärtig, nachts war ihr sehr unheimlich, ihr Heimatdorf Vöhl war stets verdunkelt.

Bei einem Luftangriff auf Frankfurt wurde Rolfs Schwester verschüttet und konnte überleben. Von Königshofen aus sah er später Frankfurt brennen.

Familie Laupert (Foto: WDR/HR (ARD))
Familie Laupert WDR/HR (ARD) Bild in Detailansicht öffnen
Hochzeitsfoto von Erna Heinze WDR/HR (ARD) Bild in Detailansicht öffnen

(Produktion: WDR/HR 2020)

Leben | Kinder des Krieges (1/5) Radio-Doku: Evakuierung, Widerstand und letzte Gefechte an der Saar

Das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren haben sie als Kinder und Jugendliche erlebt. In der Doku-Reihe "Kinder des Krieges" erzählen Menschen der 1930er-Jahrgänge von ihren Erlebnissen im Jahr 1945.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Leben | Kinder des Krieges (2/5) Kindheit im Lager - Die Überlebenden des Holocaust

Josef ist sechs, als er 1944 vom KZ Flossenbürg auf einen Todesmarsch geschickt wird. Helga wird mit 14 nach Auschwitz deportiert. Vera erlebt das Kriegsende im KZ Theresienstadt.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Leben | Kinder des Krieges (4/5) Diese Narben, die habe ich immer behalten

Die ersten Toten, die Wolfgang sieht, sind seine Schulkameraden. Christa sieht ihren Vater zum letzten Mal 1944. Leos Familie flieht 1944 aus Ostpreußen vor der russischen Front und wird eingeholt.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Leben | Kinder des Krieges (5/5) Zwischen den Fronten - Von Böhmen bis in die Reichshauptstadt

Klaus aus Außig, heute Ústí nad Labem, wird im Mai ’45 im Elbkahn über die Grenze abgeschoben. Als „Geltungsjüdin“ überlebt Ruth in einer Berliner Gartenlaube.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

75 Jahre Ende des Zweiten Weltkrieges - weitere Sendungen

Hörspiel | 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs Der Krieg geht zu Ende - Teil 3/5: Mitte März 1945

Das Ende des Zweiten Weltkrieges aus der Perspektive von privaten Tagebüchern und Briefen. Sie spiegeln die Zeit Mitte März.  mehr...

SWR2 Hörspiel-Studio SWR2

Hörspiel | 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs Der Krieg geht zu Ende - Chronik für Stimmen, Teil 4/5: Ende April 1945

Über Tagebücher, Briefe und private Zeugnisse wird der Zusammenbruch der Nazi-Diktatur Ende April 1945 über eine Stimmencollage gespiegelt.  mehr...

SWR2 Hörspiel-Studio SWR2

Hörspiel | 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs Der Krieg geht zu Ende - Chronik für Stimmen, Teil 5/5: 5. bis 10. Mai 1945

Die Kapitulation der NAZI-Dikatatur wurde am 7. Mai 1945 in Reims unterzeichnet und am 8. Mai wiederholt.
Wie war diese Zeit vor 75 Jahren im subjektiven Spiegel von Tagebüchern, Briefen und Notizen?  mehr...

SWR2 Hörspiel-Studio SWR2

STAND
AUTOR/IN