Forum

Mythos Maria Callas – Was bleibt von der Jahrhundertsängerin?

Stand
MODERATOR/IN
Gregor Papsch

Gregor Papsch diskutiert mit
Prof. Dr. Arnold Jacobshagen, Callas-Biograf und Musikhistoriker an der Musikhochschule Köln
Bernd Künzig, SWR2 Opernredakteur
Prof. Mareike Morr, Professorin für Gesang an der Hochschule für Musik Freiburg

Audio herunterladen (43,2 MB | MP3)

Vielleicht ist sie die größte Sopranistin aller Zeiten, die bekannteste ist sie auf jeden Fall. Maria Callas ist „La Divina“, „die Göttliche“, mit unvergleichlicher Stimme, so intensiv wie ihr viel zu kurzes Leben, nur 53 Jahre alt ist sie geworden. Am 2. Dezember 2023 wäre sie 100 Jahre alt geworden.

Die Callas ist bis heute die Operndiva schlechthin. Was macht sie so besonders? Was hatte sie, das andere nicht haben? Und wäre die Jahrhundertstimme im modernen Musikbetrieb noch gefragt?

Mehr zu Maria Callas

100 Jahre Maria Callas Maria Callas im Porträt – Leben, Kunst und Mythos

Maria Callas, die Sängerin mit der unverwechselbaren Stimme, würde am 2. Dezember 2023 100 Jahre alt werden. Wer war diese Frau, was war ihre Kunst und wie wirkt sie bis heute nach?

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Musikgespräch Maria Callas – verschwindet die Sängerin hinter dem Mythos?

Bis heute wird die Welt nicht fertig mit Maria Callas, die wie sonst nur Enrico Caruso für alles steht, was mit Gesang und Oper zu tun hat. Der Musikwissenschaftler Arnold Jacobshagen sieht die Mythosbildung kritisch. So werden heute Legenden verbreitet, während zum Beispiel der Fakt kaum bekannt sei, dass Maria Callas in ihrer frühen Karriere von den Nazis profitiert hat.

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Stand
MODERATOR/IN
Gregor Papsch