SWR2 Tandem

Mit Familie sieben Jahre in der Wildnis - Wie Claudia Heuermanns Traum endete

STAND
INTERVIEW
Bernd Lechler
REDAKTEUR/IN
Petra Mallwitz

Audio herunterladen (31,3 MB | MP3)

Die Münchner Dokumentarfilmerin Claudia Heuermann hatte genug von den steigenden Mieten in der Stadt, dem Lärm, den Abgasen. Sie wollte ihren kleinen Kindern ein Leben in der Natur bieten und überzeugte ihren eher skeptischen Mann von der Idee auszusteigen.

Sieben Jahre lang lebten sie in einem Farmhaus in der Wildnis, 200 km von New York entfernt, versuchten ihre Nahrung selbst anzubauen, kämpften mit Schädlingen, Überschwemmungen und anderen Plagen.

Als die Kinder in der Pubertät waren, wollten sie nicht mehr. Und auch die Beziehung ging in die Brüche. Warum es dennoch richtig war, den Traum zu realisieren? Claudia Heuermann hat viele Antworten.

Farmhaus in der Wildnis der USA (Foto: Claudia Heuermann)
Farmhaus in der Wildnis der USA Claudia Heuermann

(SWR 2021)

Musiktitel:

Free as a bird
Latin Quarter
CD: Pantomime of wealth

Starman
David Bowie
CD: The rise and fall of Ziggy Stardust and the spiders

Give me some light
Matt Andersen
CD: Halfway home by morning

Briel

John Zorn & The Silk Road Ensemble
CD: A playlist without borders

Wild once
Laura Marling
CD: Semper femina

STAND
INTERVIEW
Bernd Lechler
REDAKTEUR/IN
Petra Mallwitz