SWR2 Forum Abschied vom Himmel - Wie viel Unglaube erträgt die Kirche?

Es diskutieren:
Dr. Patrick Becker, katholischer Theologe an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH), Aachen
Prof. (em.) Dr. Volker Gerhardt, Philosoph, Humboldt-Universität Berlin
Prof. Dr. Detlef Pollack, Religionssoziologe, Universität Münster
Gesprächsleitung: Holger Gohla

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
17:05 Uhr
Sender
SWR2

Man muss kein Prophet sein, um den Kirchen in Deutschland düstere Zeiten vorher zu sagen. Auch wenn demnächst wieder 100.000 Menschen den Evangelischen Kirchentag in Dortmund besuchen: Es ändert nichts daran, dass immer mehr Christen mit den überlieferten Glaubensprinzipien des Christentums immer weniger anfangen können.

Sie bezweifeln die Auferstehung von den Toten, die Dreifaltigkeit Gottes, die Wundererzählungen der Evangelien. Stattdessen glauben sie lieber an ein christlich grundiertes Wertesystem und an ein „irgendwie höheres Wesen“.

Aber kann man Christ sein, ohne Christus zu bekennen? Und was bleibt von den Kirchen, wenn nicht nur die Zahl der Mitglieder schwindet, sondern auch die Anziehungskraft der „frohen Botschaft“?

STAND