Gespräch Michael Hüther: Falsche Fixierung auf die „Schwarze Null“

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Prof. Michael Hüther hat Finanzminister Olaf Scholz (SPD) für seine Haushaltspolitik kritisiert. „Ein ausgeglichener Haushalt ist ja kein Zweck an sich, sondern erfüllt eine Aufgabe“, so der Direktor des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung zu den Haushaltsplänen der Bundesregierung.

In SWR2 plädiert Hüther für mehr Investitionen, vor allem für eine Energie- und Verkehrswende, für die Digitalisierung und eine bessere Situation der Kommunen. Ausdrücklich sei die Idee eines Investitionsfonds zu begrüßen, wie ihn Grünen-Chef Habeck vorgeschlagen habe.

Hüther spricht von einer „ideologischen Blockade“: Die Fixierung auf einen ausgeglichenen Haushalt und ein „Nein“ zu an sich notwendigen Steuersenkungen gefährdeten die Zukunft des Landes.

AUTOR/IN
STAND