Diskussion „Grüner Knopf“ im Hemd – Was bringt das neue Bio-Modesiegel?

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
17:05 Uhr
Sender
SWR2

Es diskutieren:
Dr. Thomas Seibert - Menschenrechtsorganisation „medico international“, Frankfurt
Sabine Schütze - Umweltjournalistin, SWR Mainz
Anosha Wahidi - Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Berlin
Gesprächsleitung: Silke Arning

Was unsere Kleidung wirklich kostet

Hungerlöhne, Kinderarbeit und verheerende Schäden für die Umwelt. Was wir an Kleidung einkaufen ist meist mit hohen sozialen und ökologischen Kosten bezahlt.

Das neue Textilsiegel "Grüner Knopf"

Vor sechs Jahren starben 1200 Menschen beim Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesh. Viele Hersteller versprachen damals bessere Produktionsbedingungen - aber zu wenig hat sich verändert. Deshalb will Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) ein neues Textilsiegel auf den Weg zu bringen. Der "grüne Knopf" soll Verbrauchern zeigen, dass Hemd, Hose oder Mantel nachhaltig und fair hergestellt wurden.

Verändern Biolabel unser Einkaufsverhalten?

Aber was sagt der "grüne Knopf" tatsächlich aus? Macht er den T-Shirt-Einkauf wirklich ökologischer und sozialer? Wie wurde Mode zum Wegwerfprodukt? Und helfen Biolabel auf der Kleidung, unser Einkaufsverhalten zu verändern?

STAND