STAND
AUTOR/IN

Video mit englischen Untertiteln

Hra na uši / The Ears Game ist eine abstrakte Klang-Musik-Meditation über Radioproduktionen, das Erschaffen von Radiokunstwerken und deren Rezeption durch die Hörer.

Inspiration für den Autor war das Archiv des Brünner Kunsthistorikers, Theoretikers, Künstlers und Dichters Jiří Valoch. Valochs kurze, grafisch aufbereitete Stücke sind selten länger als ein paar Worte. Auffallend ist jedoch ihr philosophischer Inhalt. Alle von ihnen konzentrieren sich auf das Phänomen „Wort“ als eigentümliche, streng humane Form. Sie untersuchen Behauptungen auf ihren Wahrheitsgehalt.

Jiří Adámek wandte Valochs kreative Methode auf das Phänomen der Radiokunst und ihrer Rezipienten an. Worte, Sätze und Aussagen treten an die Stelle der handelnden Personen, und wir beobachten, wie sie heranwachsen und sich selbst verleugnen. (Renata Venclová)

Sopran: Vendula Holičková
Alt: Anna Bubníková
Tenor: Pavol Smolárik
Bass: Ondřej Bauer

Regie: Jiří Adámek
Komposition: Ladislav Źelezný

Produktion: Český rozhlas 2018

Neue-Musik-Festival Das waren die Donaueschinger Musiktage 2019 in SWR2

Große internationale Ensembles und ungewöhnliche Konzertformate standen im Mittelpunkt der diesjährigen Festivaltage vom 17. - 20.10.2019. Auf dem Prgramm standen unter anderem Musik als Computerspiel, unter Wasser, von künstlicher Intelligenz. Alle Radio-Übertragungen und Berichte von SWR2 über das Festival finden Sie hier.
 mehr...

Karl-Sczuka-Preis 2019 Radiokunst-Preis an Ulrike Janssen und Marc Matter

Der Karl-Sczuka-Preis 2019 ging an Ulrike Janssen und Marc Matter für das Hörstück „Meerschallschwamm und Schweigefang“, einem Audio-Guide für exotische Apparate zur Tonaufzeichnung.  mehr...

STAND
AUTOR/IN