3:0 durch Ewa Pajor vom Vfl Wolfsburg gegen den SC Freiburg

Fußball | Bundesliga

Sieben schwache Minuten lassen Freiburgerinnen verlieren

Stand

Die Freiburger Fußballerinnen unterlagen dem Tabellenzweiten VfL Wolfsburg erwartungsgemäß mit 1:4. Doch ganz so klar, wie das Ergebnis vermuten lässt, war der Leistungsunterschied nicht.

Zunächst verlief die Partie ausgeglichen. Beide Teams erspielten sich eine klare Chance, konnten sie aber nicht nutzen. Doch ab der 24. Minute nutzten die Wolfsburgerinnen drei Chancen für drei Tore. Nationalspielerin Lena Oberdorf und ein Doppelpack von Ewa Pajor (27./31.) sorgten innerhalb von sieben Minuten für die klare Führung des Tabellenzweiten aus Wolfsburg. Bis zur Pause war Freiburgs Defensive immer wieder gefordert, um einen noch höheren Rückstand zu verhindern. Das gelang, so dass die Gastgeberinnen beim Stand von 0:3 in die Kabine gingen.

Eileen Campbell verkürzt für Freiburg

Direkt nach der Pause verlief die Partie eher schleppend, doch in der 59. Minute brachte die Österreicherin Eileen Campbell die Freiburger Fans mit ihrem Tor zum 1:3 zum Jubeln. Es dauerte aber nur drei Minute, bis die Wolfsburgerinnen zurück schlugen. Die Ex-Freiburgerin Riola Xhemaili stellte mit ihrem Tor zum 4:1 den alten Abstand wieder her. Bis zum Schluss konnte keins der beiden Teams für weitere Treffer in der unterhaltsamen Partie sorgen, so dass es bei der 1:4-Niederlage für die Gastgeberinnen blieb.

Für die Freiburgerinnen geht es am Sonntag, 21. April 14 Uhr, beim 1. FC Köln weiter. Der VfL Wolfsburg ist ebenfalls am Sonntag, 21. April, beim MSV Duisburg zu Gast.

Stand
Autor/in
SWR

Mehr zum SC Freiburg

Freiburg

Youtube | Dein SCF Im Video: Christian Streichs größte Momente beim SC Freiburg

Christian Streich hat vor wenigen Tagen nach mehr als zwölf Jahren als Trainer des SC Freiburg aufgehört. SWR Sport zeigt noch einmal einige der größten Momente des Kult-Coaches.

Freiburg

Fußball | Bundesliga So blickt Christian Streich auf seine Zeit in Freiburg zurück

Es ist ein besonderer Abschied von einer besonderen Zeit. Mehr als 12 Jahre lang war Christian Streich Cheftrainer "seines" SC Freiburg. Zum Abschied blickt er zurück.

Freiburg, Berlin

Fußball | Bundesliga Kein Happy End für Christian Streich - Freiburg verspielt Europa

Trotz vermeintlich einfachem Restprogramm hat der SC Freiburg die dritte Europapokalteilnahme in Folge verspielt. Zum Abschied von Christian Streich verlor der Sport-Club in Berlin.

Stadion SWR1