Jan Siewert (1. FSV Mainz 05, Interimstrainer) an der Seitenlinie

Fußball | Bundesliga

Jan Siewert bleibt "bis auf Weiteres" Trainer bei Mainz 05

Stand
Redakteur/in
dpa
Onlinefassung
Sophie Salmen

Der 1. FSV Mainz 05 hat bei Darmstadt 98 einen Punkt geholt. Die Nachricht nach dem Spiel: Der FSV setzt auch nach der Länderspielpause auf Interimscoach Jan Siewert.

Jan Siewert klatschte ziemlich emotionslos seine Bank ab, in Euphorie versetzte das biedere 0:0 bei Darmstadt 98 den Interimstrainer des 1. FSV Mainz 05 keineswegs. Nach der frohen Botschaft seiner Bosse dürfte sich die Laune allerdings rasch verbessert haben. Auch nach der Länderspielpause darf sich der 41-Jährige weiter beweisen - und kann gar auf eine Beförderung zur Dauerlösung hoffen.

"Das Spiel hat nicht entgegengewirkt, dass wir was ändern müssen. Zweimal zu null, stabilisiert, vier Punkte geholt - das ist ein guter Start für Jan Siewert", sagte Sportdirektor Martin Schmidt nach dem Spiel bei "Sky": "Er macht das bis auf Weiteres. Das Vertrauen ist im Moment da in ihn. Er hat es verdient, dass er daran noch weiter arbeiten kann. Zunächst ist er unser Trainer."

Schmidt bestätigte auf Nachfrage, dass der Verein momentan "keine Verhandlungen" mit anderen Trainern führe und es auch "keine Kontakte" gebe. "Wir haben volles Vertrauen in diese Konstellation", sagte der 56-Jährige. Siewert überzeuge durch eine direkte und klare Ansprache. "In Bezug auf die Motivation und auch in der Struktur im Training hat sich viel verändert", berichtete Schmidt.

Mainz 05 weiter ohne Auswärtssieg

Allerdings konnten die 05er ihren Aufwärtstrend nach dem ersten Saisonsieg in der Vorwoche nur in Ansätzen fortsetzen und auch im zehnten Auswärtsspiel in Serie keinen Sieg feiern. "Uns hat im letzten Drittel Kreativität, Tiefgang und Tempo gefehlt", haderte Schmidt: "Das Unentschieden ist gerecht, am Ende waren die besseren Chancen sogar auf ihrer Seite."

Darmstadt konnte derweil seine Negativspirale in Abwesenheit von Trainer Torsten Lieberknecht bremsen und nach drei Niederlagen in Serie zumindest wieder einen Punkt holen. Die Südhessen verteidigten damit ihren Platz über dem Strich, während die Mainzer auf den Relegationsplatz rücken.

Stand
Redakteur/in
dpa
Onlinefassung
Sophie Salmen

Mehr zu Mainz 05

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz-Profi Nadiem Amiri träumt vom DFB-Comeback

Nadiem Amiri war in der abgelaufenen Rückrunde einer der Garanten für den Klassenerhalt des 1. FSV Mainz 05. An diese Leistungen will der Mittelfeldspieler in der kommenden Saison anknüpfen - und sich zurück in den Kader des DFB-Teams spielen.

SWR Aktuell am Nachmittag SWR Aktuell

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz 05 im Pech - der doppelte Millionen-Flop auf dem Transfermarkt

Mainz 05 hat mit den Verpflichtungen von Anwar El Ghazi und Kashiu Sano komplett daneben gegriffen. In beiden Fällen zwar unverschuldet, doch jetzt sind kreative Lösungen gefragt.

Mainz

Vorwurf des sexuellen Übergriffs Mainz-Neuzugang Kaishu Sano in Japan verhaftet

Der vor wenigen Wochen vom 1. FSV Mainz 05 verpflichtete Kaishu Sano ist Medienberichten zufolge wegen des Vorwurfs des sexuellen Übergriffs auf eine Frau festgenommen worden.

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell