Nicole hat ihren Sohn verloren und möchte bei der Trauerbewältigung nun anderen Familien helfen

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

„Der Schmerz bleibt, er ist wie eine Wunde, die nur etwas vernarbt.“

Nicole Sieben hat ihren Sohn Lenny durch einen Unfall verloren, als er 13 Jahre alt war. Das war vor fünf Jahren. Seitdem hat sie viel getrauert, mit ihrem Mann, ihrem zweiten Sohn und im Verein "Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main" in Mainz.

„Es kann sich niemand vorstellen, wie es sich anfühlt, ein Kind zu verlieren“.

Für Nicole hat das alte Leben mit dem Unfall einfach aufgehört. In ihren alten Job wollte sie nicht mehr zurück. Ihr zweiter Sohn hat ihr viel Kraft gegeben weiterzumachen. Dazu kam noch ein Trauerbegleiterin, die Nicole geholfen hat, Möglichkeiten zu finden, ihren Alltag weiterhin zu bewältigen. Trauerbegleiter sind speziell ausgebildete Psychologen oder Therapeuten. Mit ihnen können Betroffene in Einzelgesprächen ihr Schicksal verarbeiten und in den Austausch mit Menschen kommen, denen Ähnliches passiert ist.

„Es gibt keinen Weg, der vorgegeben ist. In der Trauer sowieso nicht.“ 

Für Nicole sind Trauergruppen ein geschützter Raum und ein Ort, an dem sie Gleichgesinnte treffen kann. Der Verein bietet offene und geschlossene Gruppen an, hilft Kindern, die den Verlust von Bruder, Schwester oder eines Elternteils verstehen müssen. Die Gesellschaft weiß oft nicht, wie sie mit Trauernden umgehen sollen. Dadurch bleiben sie allein. Nicole Sieben tritt dafür ein, dass Trauer nicht einsam macht, sondern einen festen Platz in unserer Gesellschaft hat. 

Herzenssache - Die Kinderhilfsaktion von SWR und SR unterstützt den Verein. Es sollen mehr Trauerbegleiter zur Verfügung stehen, denn Unglücke, wie der Fall von Lenny geschehen beinahe täglich.

Mehr Heimat

#1MinuteGefühle – Glücklich sein

Wann warst du das letzte Mal so richtig glücklich? Eine Frage, über die man vielleicht gar nicht so oft nachdenkt, obwohl sie sofort schöne Erinnerungen weckt. Wir waren in der Stuttgarter Innenstadt unterwegs und haben die Menschen in unserer Umfrage-Rubrik #1MinuteGefühle, gefragt, wie es ihnen geht. Dieses Mal mit dem Thema "Glücklich Sein".   mehr...

Tanja ist lesbisch und schwanger mit ihrem zweiten Kind

Tanja aus Weil der Stadt hat eine Tochter und wollte ein zweites Kind. Die Väter sind ein schwules Paar aus Stuttgart. Rein rechtlich ist das gar nicht so einfach.  mehr...

Tag der Gewalt gegen Frauen

Dumme Sprüche, anzügliche Blicke, unangemessene Nachrichten – vor allem Frauen haben das am Arbeitsplatz schon erlebt. Doch was tun?  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...