Marlies und Siegfried sind seit über 80 Jahren ein Paar - Das sind ihre Tipps für eine lange und glückliche Ehe

STAND
AUTOR/IN
Rieke Spang
Rieke Spang (Foto: SWR)
Julian Camargo Krauskopf
Heimat RP (Foto: SWR, Foto von Simon Zimbardo.)

„Ich kann mich an einen ernsthaften Streit gar nicht erinnern.“

Siegfried (108) und Marlies Labus (96) aus Bad Breisig sind seit 79 Jahren verheiratet. [Anm. d. Red.: zum Zeitpunkt der Dreharbeiten 78 Jahre.] Und glaubt man ihnen, war es auch eine ausnahmslos glückliche Ehe. Als sie sich kennenlernten war sie 15 und er 26. Zwei Jahre später musste Siegfried in den Krieg und beide wussten nicht, ob sie sich nochmal wiedersehen würden.

Deshalb haben sie sehr früh geheiratet und können sich heute über zahlreiche Ehejubiläen freuen. „Es ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, eine Ehe zu führen, die funktioniert,“ räumt Marlies ein.

„79 Jahre verheiratet sein, heißt auch, 79 Jahre Kartoffeln schälen. Dass die Hauptlast einer Familie bei der Mutter liegt, war uns klar. Also, da blieb gar keine große Wahl: Beruf oder Familie.“

Viele Fragen, die uns heute in einer Partnerschaft oder bei der Familienplanung beschäftigen, stellten sich für die beiden also gar nicht. „Es war für uns eigentlich selbstverständlich, dass wir unser Leben so geführt haben. Das Wort ‚Scheidung‘ gab‘s gar nicht für uns.“

Trotzdem haben die beiden ein paar Tipps für eine lange und glückliche Ehe. Und ihr grundsätzlicher Rat, gilt wohl damals wie heute: „Den guten Willen muss man schon mitbringen!“


Mehr von Marlies und Siegfried



Mehr Heimat

Mainz

Schweinshaxe, Blutwurst, Fleischkäse - Bianca aus China kocht deutsche Rezepte nach

Bianca kocht deutsche Rezepte nach und filmt sich dabei. Mit Erfolg: In ihrer Heimat China hat sie auf einer Videoplattform mehr als 240.000 Follower.

Bitburger Land

Janine ist Bürgermeisterin und Vierfachmama

Janine ist Mama von vier Kindern und Juristin. Die 38-Jährige hat jetzt einen neuen Job: Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Bitburger Land.

Kaiserslautern

Medizin studieren in Bulgarien

Jennys größter Traum ist es Ärztin zu werden. Sie bewirbt sich nach dem Abitur an vielen deutschen Universitäten, aber mit einem Notendurchschnitt von 2,2 schafft sie es nirgends rein. Ihre Alternative: Studieren in Bulgarien.

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.

Folg uns auf Instagram und TikTok

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team