Geschichte

Brot und Spiele – panem et circenses. Was bedeutet dieser Ausdruck?

Stand
AUTOR/IN
Hans-Joachim Gehrke

Audio herunterladen ( | MP3)

In Rom mussten sehr viele Menschen versorgt werden

Das Zitat stammt aus einer Satire des Römers Juvenal aus dem 1. Jahrhundert nach Christus, der sich ein bisschen darüber lustig macht. In der Zeit lebte in Rom eine riesige Bevölkerung, sicherlich über eine Million Menschen. Und die unter vormodernen Bedingungen zu versorgen, war ein großes Problem.

Getreidespenden für arme Menschen

Das war dem Kaiser bewusst, denn wenn die Versorgung nicht funktionierte, gab es Proteste. Die aber konnte er bei der Masse von Menschen eigentlich nicht im Griff haben, da er nur vergleichsweise wenige Truppen und Polizisten in Rom hatte. Darum hat man zum einen „panem“ – „panis“: das Brot – gegeben. Es gab seit der späten Republik, schon seit dem 2. Jahrhundert, für diese wachsende Bevölkerung immer wieder Getreidespenden, mit der sich ärmere Menschen versorgen konnten.

Gladiatorenspiele und Wagenrennen zur Unterhaltung

Für die Unterhaltung gab es „circenses“; das sind die Wagenrennen, die Gladiatorenspiele und anderes, bei denen man das Volk mit sehr attraktiven Dingen beschäftigte. Viele Leute lebten quasi von der Fürsorge des Kaisers oder reicher Senatoren.

Derzeit gefragt

Gesundheit Mit dem Rauchen aufhören: Wann ist der Körper wieder auf Nichtraucherniveau?

Das Rauchen hat viele Auswirkungen auf den Körper. Manche verschwinden, wenn man aufhört, schneller, andere brauchen länger. Recht schnell verschwinden die unmittelbaren Symptome, also der Raucherhusten und die Kurzatmigkeit. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Tiere Überlebt eine Weinbergschnecke, wenn man versehentlich ihr Haus zertritt?

Das Haus einer Schnecke ist mit ihrem Körper verwachsen. Darum kann eine Weinbergschnecke nicht ohne Haus überleben. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Holocaust 6 Millionen ermordete Juden – Woher stammt diese Zahl?

6 Millionen Juden haben die Nationalsozialisten ermordet. Rund 4 Millionen Menschen starben in Konzentrations- und Vernichtungslagern, 2 Millionen durch Massaker. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0. | http://swr.li/holocaust

Genetik Großväter vererben ihre Glatze an die Enkel – stimmt das?

Wenn jungen Männern schon relativ früh die Haare ausfallen und man sich fragt, woher sie das haben, lohnt es sich, einen Blick auf den Vater der Mutter zu werfen, bei dem das möglicherweise auch schon so war. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Sexualität Wie entsteht Homosexualität?

Eine endgültige Erklärung gibt es noch nicht, aber es sieht so aus, dass Homosexualität zwar in gewisser Weise angeboren ist, aber trotzdem nicht direkt vererbt wird. Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Architektur Dom, Münster, Kathedrale, Basilika – Was sind die Unterschiede?

Ein Dom ist ein großes, historisch bedeutsames Kirchenhaus. Ebenso die Kathedrale, aber Kathedralen sind außerdem Bischofssitz. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.