7.8.1950

Internationale Kundgebung für vereintes Europa in Wissembourg

STAND
AUTOR/IN
MODERATOR/IN

Audio herunterladen (2,6 MB | MP3)

Fünf Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg an der deutsch-französischen Grenze. Hunderte von Studentinnen und Studenten aus verschiedenen Ländern Westeuropas kommen ins elsässische Wissembourg (Weißenburg) und fordern ein vereintes Europa. Erhalten ist davon diese Aufnahme vom 7. August 1950.

Ort und Datum waren vermutlich nicht zufällig gewählt: Wissembourg ist ein historisch bedeutsamer Ort. 80 Jahre vorher, am 4. August 1870, fand dort, zu Beginn des deutsch-französischen Kriegs, die Schlacht bei Weißenburg statt, bei der fast 2.000 Soldaten auf beiden Seiten ums Leben kamen.

Etwa 300 Studenten aus acht europäischen Ländern zerstörten Anfang August 1950 die Grenzschranken zwischen St. Germanshof (deutsche Seite) und Weissenburg (französische Seite) vollständig. Die aus beiden Richtungen kommenden Gruppen verbrannten die Grenzpfähle und Schilder auf einem Scheiterhaufen. In einer Proklamation wurde die Bildung eines europäischen Parlaments und einer europäischen Regierung gefordert. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, (c) dpa - Bildarchiv)
Etwa 300 Studenten aus acht europäischen Ländern zerstörten Anfang August 1950 die Grenzschranken zwischen St. Germanshof (deutsche Seite) und Weissenburg (französische Seite) vollständig. Die aus beiden Richtungen kommenden Gruppen verbrannten die Grenzpfähle und Schilder auf einem Scheiterhaufen. In einer Proklamation wurde die Bildung eines europäischen Parlaments und einer europäischen Regierung gefordert. (c) dpa - Bildarchiv

Aus Feinden wurden Verbündete Deutsch-französische Freundschaft

Aus Feinden wurden Verbündete - ein langer Prozess.  mehr...

Geschichte Beginn einer Erbfeindschaft – Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71

Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71 hat die europäische Geschichte nachhaltig geprägt. Er begründete eine lange Feindschaft zwischen den beiden Ländern. Von Michael Reitz.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
MODERATOR/IN