19.10.1951 Adenauer kritisiert Rundfunk

Dauer

Bundeskanzler Konrad Adenauer fühlt sich in seiner Regierungsarbeit durch die Medien beeinträchtigt. Die würden zu einseitig berichten, das müsse sich ändern, erklärt er auf dem CDU-Parteitag in Karlsruhe.

Ein Jahr zuvor hatten sich die bestehenden Landesrundfunkanstalten zur ARD zusammengeschlossen. Adenauer spricht außerdem über die Gefahr totalitärer Parteien – und darüber, wie gut es sei, dass sich Protestanten und Katholiken in einer großen Partei – der Union - zusammengefunden hätten.

Um der ARD etwas entgegenzusetzen, plant Adenauer einige Jahre später die Gründung eines dem Bund unterstellten "Deutschland-Fernsehens."

Dauer
STAND