STAND
INTERVIEW
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN

Rund 300 neue oder um neue Bedeutungen erweiterte Wörter hat die Coronakrise uns bisher gebracht - und die Liste wächst weiter.

Audio herunterladen (29,4 MB | MP3)

Am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim stehen diese Wörter unter der Beobachtung von Annette Klosa-Kückelhaus und ihrem Team. Die Lexikographin analysiert Neologismen in der deutschen Gegenwartssprache.

Selten hat eine Krise eine größere Fülle von Wortneuschöpfungen hervorgebracht, sagt sie. Mit dem Ende der Krise werden die meisten wieder verschwinden, zeigt die Erfahrung. In SWR2 Tandem gehen wir deswegen auch auf Spracherkundungsreise in die Vergangenheit.

Musiktitel

Garra
Dani & Debora Gurgel Quarteto
CD: Garra

Superkalifragelistikexpialigetisch
Dendemann
CD: I love Disney

Entre les deux immeubles
Camille Bertault
CD: Pas de géant

Der gute Tag
Balbina
CD: Fragen über Fragen

Aibohphobia
Shakey Graves
CD: Can't Wake Up

Wort der Woche Shutdown und Lockdown – erklärt von der Sprachforscherin Annette Klosa-Kückelhaus

Shutdown und Lockdown - beide Wörter werden für das Herunterfahren des gesellschaftlichen Lebens während der Corona-Pandemie verwendet. Doch die Wörter haben unterschiedliche Bedeutungen. Sprachforscherin Annette Klosa-Kückelhaus erklärt, was es damit auf sich hat.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Gespräch Distanzschlange und Geister-Meister: Sprachveränderungen in der Pandemie

Sie habe noch keine Zeit erlebt, in der sich sprachlich so viel verändere wie jetzt, sagt Annette Klosa-Kückelhaus vom Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim. Social Distancing, Corona-Abitur und Anderthalbmeter-Gesellschaft sind nur wenige Beispiele.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
INTERVIEW
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN