Forum

Der Untergang des Römischen Reiches – Wie stirbt eine Weltmacht?

STAND

Gregor Papsch diskutiert mit
Dr. Elisabeth Dühr, Kunsthistorikerin und Leiterin des Stadtmuseums Simeonstift Trier
Dr. Marcus Reuter, Archäologe und Direktor des Rheinischen Landesmuseums Trier
Prof. Dr. Christian Witschel, Althistoriker, Universität Heidelberg

Audio herunterladen (42,1 MB | MP3)

Das Ende der Römischen Imperiums hat seit jeher Rätsel aufgegeben. Denn wenn dieses Riesenreich über Jahrhunderte doch so nahezu perfekt organisiert war, wie konnte es dann scheitern?

Heute weiß man: Das Ende kam fast überall auf leisen Sohlen, den großen Knall gab es nicht, der legendäre Kampf um Rom fand nie statt, die wilden Barbaren waren oft zahmer als gedacht.

Wie stirbt eine Weltmacht? Was lernen wir daraus bis heute?

Mehr zur Landesausstellung in Trier

Ausstellung Faszination des Verfalls: Landesausstellung zum Untergang des römisches Reiches in Trier

Das Römische Reich erstreckte sich auf seinem Höhepunkt über die meisten Teile des heutigen Europas, Nordafrikas und des Nahen Ostens. Die Frage, was zu seinem Verfall geführt hat, beschäftigt seit mehr als tausend Jahren nicht nur Historiker, sondern auch Schriftsteller wie Paul Verlaine und Oscar Wilde. Die große Landesausstellung „Der Untergang des römischen Reiches“ in Trier versucht, Antworten zu geben.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Der Untergang von Rom „hat Heldenmythen und Nationalismus in Europa beflügelt“

Viele der großen Mythen, Nibelungen, Dietrich- und Wieland-Sage stammen aus den Jahrhunderten nach dem Untergang Roms, sagt Kurator Dieter Marcos über die Ausstellung „Das Erbe Roms - Visionen und Mythen in der Kunst“ im Trierer Stadtmuseum Simeonstift.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Trier

Auftakt der Landesausstellung in Trier Großes Besucherinteresse: Warum das Römische Reich unterging

Eine außergewöhnliche Ausstellung in Trier versucht, ein Rätsel der Weltgeschichte zu lösen: Warum ging das Römische Reich unter? Bereits am Auftaktwochenende kamen zahlreiche Besucher.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR