Labrador und Küken (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Sind sie nicht süüüüüß?

Labrador adoptiert 15 Entenküken

STAND

Unverhofftes Elternglück: Labrador Fred lebt auf der Burg Mountfitchet Castle in England und ist unverhofft Ziehvater für 15 verwaiste Entenküken geworden.

Das ist nicht das erste Mal, dass Fred ein paar Entenküken aufzieht. Bereits 2018 gab es eine ähnliche Situation, in der Fred schon als Adoptivvater glänzen konnte. Damals brauchten nur neun Entenküken seine Hilfe, dieses Mal sind es 15.

Labrador Fred hat bereits Erfahrung als Adoptivvater

Für Freds Herrchen Jeremy Goldsmith, den Eigentümer von Mountfitchet Castle kommt das nicht überraschend. "Fred hat eine sehr ruhige und sanfte Natur," erklärte er der englischen Zeitschrift Mirror:

In den 15 Jahren in denen Fred bei mir ist, hat er viel Zeit in der Burg verbracht. Es ist sowas wie seine zweite Natur geworden, sich unter all diesen geretteten Tieren zu bewegen.

Fred ist nicht der einzige Ersatzpapa

Fred ist übrigens nicht der einzige Hund auf Burg Mountfitchet, der sich um andere Tiere kümmert. Auch der Dackel Balu hat einen elterlichen Instinkt. Allerdings kümmert Balu sich nicht um Entenküken, sondern um sieben kleine Kätzchen.

STAND
AUTOR/IN
SWR