Häusliche Gewalt in der Beziehung – Wenn aus Liebe eine Gefahr wird

STAND
AUTOR/IN
Enno Osburg

Schon länger gab es in der Beziehung von Daniel L. (Name von der Redaktion geändert) und seiner Freundin Spannungen. Dann eskaliert ein heftiger Streit. Als er die Wohnung verlassen will, lässt sie ihn nicht raus. Er wird wütend, packt sie so fest, dass sie blaue Flecken bekommt, und stößt sie weg. Dann fährt er zu seinen Eltern. Noch am selben Tag erstattet seine Freundin Anzeige bei der Polizei.


Über 80% der Opfer häuslicher Gewalt sind Frauen. Statistisch gesehen wird jede dritte Frau in Deutschland einmal in ihrem Leben Opfer von häuslicher Gewalt. Und dazu zählt nicht nur schlagen oder schubsen, sondern auch Beleidigungen und Erniedrigungen. Obwohl das Problem so verbreitet ist, findet es in der öffentlichen Wahrnehmung kaum statt. Die Polizei spricht von einer extrem großen Dunkelziffer. Jeden Tag versucht ein Mann seine Partnerin zu töten und jeden dritten Tag wird es Realität.


Daniel wurde von der Staatsanwaltschaft nicht verurteilt, aber er muss sich bei der Opfer- und Täterhilfe e.V. in Bad Kreuznach mit seiner Tat auseinandersetzen. In Einzelgesprächen und Gruppenarbeit mit anderen, werden die Geschehnisse aufgearbeitet und neue Konflikt-Lösungs-Wege erlernt. Heute fühlt sich Daniel stabiler. Von seiner Freundin hat er sich mittlerweile getrennt.


Frauen und Männer, die Gewalt erlebt haben oder erleben, können sich anonym und kostenfrei an die bundesweiten Hilfstelefone wenden. 08000 116 016 ist die Nummer für das Frauenhilfstelefon und 0800 123 99 00 für betroffene Männer.

Mehr Heimat

Aus Sehnsucht nach einer guten Welt

Vera leitet die Suppenküche in Ludwigshafen. Aktuell gelten dort längere Öffnungszeiten. Doch manche Besucher suchen nach mehr als nur einer warmen Mahlzeit.

Wohnen im ehemaligen Pool

Vor 20 Jahren baute Hans ein ehemaliges Schwimmbad in eine Wohnung um. Auf dem alten Pool steht ein Holz-Plateau, auf dem sich sein Wohn- und Schlafzimmer befindet.

Heikes Sohn starb durch Suizid

Als sich Heikes Sohn Jan mit 26 Jahren das Leben nimmt wird sie trotz Trauer und Schmerz aktiv. Sie gründet eine Facebook-Gruppe und eine Selbsthilfegruppe für Betroffene.

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.

Folg uns auf Instagram und TikTok

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team

STAND
AUTOR/IN
Enno Osburg