STAND

Der SWR bietet viele Sendungen mit Untertiteln an. Dabei handelt es sich um Texteinblendungen, die im Fernsehen und in der Mediathek ganz einfach zugeschaltet werden können.

Der SWR untertitelt einen großen Teil seines Programms, vor allem um gehörlosen und hörgeschädigten Menschen einen barrierefreien Zugang zum Programm zu verschaffen. Untertitel sind auch überall da hilfreich, wo Fernsehen oder Videos nicht mit Ton geschaut werden können, beispielsweise im öffentlichen Nahverkehr.

Welche Arten von Untertiteln gibt es?

Der SWR bietet Untertitel in dreierlei Formaten an: als Videotext-Untertitel, als digitale Untertitel, auch DVB-Untertitel genannt, und als so genannte HbbTV-Untertitel für Smart-TVs, also TV-Geräte, die mit dem Internet verbunden sind.

Konsequenter Ausbau der Untertitelung

Der Anteil untertitelter Sendungen im SWR Fernsehen konnte in den vergangenen Jahren deutlich gesteigert werden, so dass wir im Jahr 2020 – auf 24 Stunden bezogen – eine Untertitel-Quote von 87,9 Prozent erreicht haben. Im Vergleich zu 2019 ist dies eine Steigerung von 5,5 Prozent. Zuletzt konnten neben »Kaffee oder Tee« auch noch die gesendeten Folgen der »Eisenbahn-Romantik« im Nachmittagsprogramm für Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen untertitelt werden. 

Die zuschauerrelevante Kernzeit von 16:00 bis 23:30 Uhr wird inzwischen daher nahezu lückenlos untertitelt. Dadurch erreicht das SWR Fernsehen im ARD-Vergleich unter den Dritten Programmen einen Platz in der Spitzengruppe.  

Barrierefreie Angebote im SWR

Der SWR bietet Barrierefreie Angebote, um Menschen mit Behinderung eine gleichberechtigte Teilhabe am audiovisuellen Informations- und Unterhaltungsangebot zu ermöglichen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN