Reiseplanung bei Affen Orang-Utans mit Zukunftssinn

AUTOR/IN

Wieder haben Forscher bei Orang-Utans erstaunliche Fähigkeiten entdeckt. Wenn die Menschenaffen eine Reise planen, teilen sie das ihren Artgenossen manchmal schon am Vorabend mit – inklusive der Reiseroute. Zu diesem Ergebnis kamen Schweizer Anthropologen bei Beobachtungen auf der indonesischen Insel Sumatra.

Ein Orang Utan küsst einen anderen auf die Wange (Foto: © Colourbox.com - Olga Gladysheva)
"Der Kuss bei Affen hat sich wahrscheinlich aus der Mund zu Mund Fütterung entwickelt, die Affenmütter ihren Babys verabreichen", sagt Mario Ludwig. Doch unsere nächsten Verwandten im Tierreich, die Menschenaffen, kennen zahlreiche Anlässe, um einander zu küssen. Zum Beispiel drücken sie so - wie wir Menschen - Sympathie für einander aus. Auf dem Bild küsst die Orang Utan-Tochter ihre Mutter sanft auf die Wange. Aber auch im Rahmen des Sexualaktes spielen Küsse eine Rolle, zum Beispiel bei den Bonobos. "Es gibt auch Zungenküsse, wenn Affen sexuell erregt sind", erklärt Biologe und Autor Mario Ludwig. "Manchmal suchen die Tiere aber auch nur im Mund des anderen nach Nahrungsresten und für Menschen sieht es aus wie Küssen." © Colourbox.com - Olga Gladysheva

Hoch in den grünen Baumwipfeln schimmert es rötlich. Ein leichtes Knacken und etwas Schweres setzt sich in Bewegungen. "Waldmenschen" nennen sie die Bewohner auf Borneo und Sumatra, "Orang Hutan". Nach den Schimpansen und Gorillas sind sie die nächsten Verwandten des Menschen. In mancher Hinsicht zeigen sie sogar noch größere Ähnlichkeiten, etwa was ihre Kreativität angeht – oder auch ihr Kommunikationsverhalten.

Kommunikative Einzelgänger

In den dichten Regenwäldern Indonesiens sind sie oft allein unterwegs, und ziehen immer wieder umher. Schweizer Forscher haben jetzt herausgefunden, dass sie ihre Pläne dabei mindestens einen Tag im Voraus machen und darüber ihre Artgenossen informieren. Das geht, indem sie über ihre Rufe in Kontakt bleiben. Sie haben ausgeprägte Backenwülste, die den Schall wie eine Art Megafon verstärken.

Waldmenschen - Orang-Utans

Rufen locken oder warnen

Die langgezogenen Rufe der männlichen Orang-Utans dauern bis zu vier Minuten. Sie sind einen Kilometer weit zu hören und decken damit etwa die Strecke ab, die sie an einem Tag zurücklegen. Diese Rufe erfüllen zweierlei. Einmal warnen sie ihre Feinde und Konkurrenten, zugleich locken sie damit die Weibchen an.

Routenplanung bei Affen

Das Erstaunliche bei den Beobachtungen der Affen war, dass sie sich nicht immer gleich nach einem Ruf in Bewegung setzten. Oft liegen Stunden dazwischen oder auch eine ganze Nacht. Dabei informieren sie die anderen Orang-Utans nicht nur darüber, dass sie weiter ziehen, sondern auch, in welche Richtung. Denn am nächsten Morgen setzen sie sich genau in die Richtung in Bewegung, in die sie am Abend zuvor gerufen hatten. Und die Weibchen, die die Rufe hörten, machen sich dann ebenfalls in diese Richtung auf den Weg. Manchmal rufen die Männchen auch erneut, um eine Routenänderung anzugeben, auch dann folgen ihnen die Weibchen.

Menschenaffen mit Zeitbewusstsein

Aus diesen Beobachtungen leiten die Anthropologen ab, dass sich die Orang-Utans für die nächsten Stunden oder den nächsten Tag eine Route ausdenken. Dieses Ergebnis passt zu der kürzlichen Entdeckung, dass Orang-Utans und Schimpansen ein ausgeprägtes Zeitbewusstsein haben. So fanden Wissenschaftler heraus, dass - wenn die Affen zum Beispiel gelernt hatten, wo ein Werkzeug versteckt war, sie sich auch noch nach mehreren Jahren daran erinnern. Diese Experimente fanden allerdings mit Zootieren statt.

Orang-Utans schmieden Pläne

Die Forschung der Schweizer Anthropologen zeigt nun, dass auch Orang-Utans in freier Wildbahn sich an vorangegangene Ereignisse erinnern, und umgekehrt auch Pläne über den Tag hinaus schmieden. Sie leben somit nicht nur im Hier und Jetzt, sondern können sich auch die Zukunft vorstellen und ihre Pläne sogar kommunizieren, meint der Anthropologe Carel von Schaik von der Universität Zürich. In diesem Sinn seien sie dem Menschen wieder ein Stück ähnlicher geworden.

AUTOR/IN
STAND