Bitte warten...

FAQs an Alexander Gerst Welche Experimente werden auf der ISS gemacht?

Experimente machen die Hauptarbeit auf der Raumstation aus.

Materialforschung für neue Technologien

Da geht’s um neue Technologien, neue Legierungen für Triebwerke von Flugzeugen, neue Automotoren. In der Vergangenheit gab es Erkenntnisse, die dazu geführt haben, dass wir jetzt Triebwerksschaufeln haben aus Titan und Aluminiumverbindungen, die bei gleicher Stärke nur noch halb so viel wiegen.

Flüssiges Metall schweben lassen

Letztendlich geht’s bei den Experimenten, die wir sonst nirgendwo auf der Erde durchführen können, darum, das Leben auf der Erde verbessern. Zum Beispiel brauchen wir für ein Legierungsteilchen eine Umgebung, in der wir flüssiges Metall für mehrere Minuten lang schweben lassen können, ohne dass es ein Randgefäß berührt. Das geht auf der Erde einfach nicht.

Medizinische Forschung

Dann gibt es viele Experimente aus den Bereichen der Human-Physiologie. Da erforschen wir Krankheiten wie zum Beispiel Osteoporose, also Knochenschwund. Die können auf der Raumstation gut untersucht werden, weil die Schwerelosigkeit ein bisschen wie eine simulierte Osteoporose ist. Das heißt, unsere Knochen bilden sich zurück, wenn wir da oben sind. Und das untersuchen wir zum Beispiel mit Ultraschall, Urinproben und Blutproben.

In der Vergangenheit gab’s schon sehr gute Ergebnisse, die dazu geführt haben, dass man in der Apotheke jetzt Medikamente kaufen kann, die aus dieser Forschung kommen und gegen Osteoporose helfen.

Und wenn man sich überlegt, dass in Europa, ich glaube im Jahr 37 Milliarden Euro anfallen, alleine für diese eine Krankheit ... Wenn man das nur ein bisschen verbessern kann durch solche Forschungen, dann macht man natürlich einen Riesensprung nach vorne.

Versuchskaninchen Gerst versetzt Wissenschaftler durch verjüngte Haut in Aufruhr

Die Astronauten sind tatsächlich auch so eine Art Versuchskaninchen. Ich habe zum Beispiel in einem Experiment, das aus Deutschland kam, meine Haut untersucht. Nun sind die Wissenschaftler in hellem Aufruhr, weil man herausgefunden hat, dass meine Haut sich verjüngt hat. Das war nicht erwartet worden. Eigentlich waren die Theorien bisher so, dass die Haut sehr viel schneller altert in der Schwerelosigkeit; es war aber genau das Gegenteil der Fall. Nun muss man rausfinden, warum das so ist und ob man das nutzen kann auf der Erde, um Hautalterung vorzubeugen. Das ist ein spannendes Thema.