Das Programm der Tele-Akademie

STAND

Vorträge aus Wissenschaft und Gesellschaft zum Mitdenken-Weiterdenken-Mehr Erfahren

  • Tele-Akademie

    Prof. Dr. Andreas Rödder: Das globale Erbe Europas

    • 16 zu 9 Format
    • HD Produktion

    Was hat Europa der Welt gegeben? Und was hat es ihr genommen? Wenn heute über Migration oder die Rückführung von Kulturgütern debattiert wird, schwingt immer die Frage nach der historischen Schuld mit. Andreas Rödder, Professor für Neueste Geschichte an der Universität Mainz, präsentiert das Konzept einer Beziehungsgeschichte Europas mit der Welt, die nicht moralisch aufrechnen, sondern historisch differenzieren will.

  • Tele-Akademie

    Prof. Dr. Joseph Stiglitz
    Making Globalisation Work
    Die Chancen der Globalisierung

    • 16 zu 9 Format
    • HD Produktion

    Der Nobelpreisträger Joseph. E. Stiglitz, eine Ikone der Globalisierungskritik, zeigte bereits in diesem Vortrag aus dem Jahr 2007 wie multinationale Konzerne den Globalisierungsprozess dominieren und in welche Richtung die Veränderungen der Weltwirtschaftsordnung gehen. Er versuchte, eine andere, faire Form der Globalisierung zu entwerfen.

  • Tele-Akademie

    Prof. Dr. Johannes Masing: Legitimation
    politischer Herrschaft im Informationszeitalter

    • 16 zu 9 Format
    • HD Produktion

    Politische Herrschaft wird im freiheitlichen Rechtsstaat durch die Selbstbestimmung der Freien und Gleichen legitimiert. Der Vortrag des ehemaligen Bundesverfassungsrichters Johannes Masing analysiert, inwieweit die Veränderungen der Kommunikation in der Informationsgesellschaft diese Legitimationsvorstellungen in Frage stellen.

  • Tele-Akademie

    Dr. Rainer Hank: Der Ausnahmezustand -
    Europa in Zeiten der Gefahr

    • 16 zu 9 Format
    • HD Produktion

    Bereits vor zehn Jahren mussten wir feststellen, dass Europa in einer existentiellen Krise steckt, und dass die gemeinsame Währung, der Euro, das angekündigte Integrationsversprechen nicht gehalten hatte. Dr. Rainer Hank nimmt die ökonomischen und politischen Verwerfungen in den Blick, die der Bruch der Maastrichter Verträge nach sich gezogen hat.

  • Tele-Akademie - Klassiker

    Prof. Dr. Joachim Fest: Abschied von Utopia

    • 16 zu 9 Format
    • HD Produktion

    Im Jahr 1991 blickte der Publizist und Historiker Joachim Fest zurück auf die vorausgegangenen Umwälzungen in den sozialistischen Ländern. Ihr friedlicher Verlauf stellte den klassischen Revolutionsbegriff in Frage. Ihre Protagonisten hatten keine Utopien, im Gegenteil: Die Massen auf den Straßen wollten offenbar gerade davon loskommen. Woher bezogen die utopischen Systeme ihre Anziehungskraft und woran scheiterten sie? Muss und kann der Mensch ohne Utopien leben?

Die Tele-Akademie bei YouTube

Alle Videos der Tele-Akademie in unserer YouTube Playliste.  mehr...

Das Programm als PDF-Download

Das Programm 2. Halbjahr 20 als PDF-Download  mehr...

Serviceadressen

So können Sie uns erreichen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN