Politische Stagnation. Reflexionen über einen unhaltbaren Zustand – Wolfgang Streeck

STAND

Der Soziologe und ehemalige Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung Wolfgang Streeck analysiert in diesem Vortrag das Spannungsverhältnis zwischen internationalem Kapitalismus und nationaler Demokratie. Die wirtschaftliche Neutralisierung des Nationalstaats zugunsten selbstregierender unbegrenzter Märkte hat in zahlreichen Ländern des früheren „Westens“ zu einem politisch-kulturellen Grabenkrieg zwischen verschiedenen Lagern geführt, der von politischer Stagnation begleitet wird.

STAND
AUTOR/IN
SWR