„Science Talk“ (Keyvisual). © SWR (Foto: SWR)

Neue SWR-Sendereihe

SWR Science Talk

STAND

Im „Science Talk“ bekommt die Wissenschaft eine Bühne. Wöchentlich geben Forschende faszinierende Einblicke in ihre Arbeit.

Wie können Politiker und Wissenschaftler verständlich kommunizieren? Was macht der Klimawandel mit den Alpen? In 30 Minuten erklären Fachleute im „Science Talk“, was die Wissenschaft zu einem aktuellen Thema sagen kann – und was das für das Leben der Menschen bedeutet.

Jeweils einer der Hosts (Christine Langer, Nadine Zeller, Jochen Steiner und Ralf Caspary) hat dafür eine:n Wissenschaftler:in aus Baden-Württemberg oder Rheinland-Pfalz zu Gast.

Folge 1 „Mond und Mars – Die Zukunft der Raumfahrt“

Wie ist der Mond genau entstanden? Was sind die Ziele zukünftiger Mondmissionen und was ist an Mond und Mars noch unerforscht? Ralf Caspary im Science Talk mit dem Planetenforscher Ulrich Köhler vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Folge 2 "Unverständlich und überkomplex – Warum die Politik besser kommunizieren muss"

Das sogenannte "Behördendeutsch" ist für viele Menschen unverständlich und kompliziert. Dabei geht das auch anders. Wie, das zeigen Kommunikationswissenschaftler*innen an der Universität Hohenheim.
Christine Langer im Science Talk mit dem Kommunikationswissenschaftler Prof. Frank Brettschneider.

Folge 3 "Unser täglich Brot auf dem Prüfstand – wie gesund ist unser Grundnahrungsmittel?"

Dumm wie Brot oder Weizenwampe – mit solchen Schlagworten werden Debatten um Erkrankungen beschrieben, die mit Weizenbrot zusammenhängen. Was ist dran an dieser Kritik, wie sehen die weizenbedingten Erkrankungen aus und haben sie tatsächlich zugenommen?
Ralf Caspary im Science Talk mit der Lebensmittelchemikerin Prof. Katharina Scherf vom KIT.

Folge 4 "Sprengmeister und Sklavenhalter – Die Welt der Ameisen"

Ameisen verfügen über ein ausgeklügeltes System, ihr Volk zu organisieren und am Leben zu halten. Da kann es in der Kolonie vorkommen, dass sich bestimmte Arten selbst in die Luft sprengen, um ihr Volk vor Eindringlingen zu verteidigen. Andere erobern artfremde Nester, um sich Sklaven für das eigene Nest zu holen.
Benedikt Lawen im Science Talk mit der Ameisenforscherin Professorin Susanne Foitzik von der Universität Mainz.

Folge 5 "Schlafforschung – Deshalb ist guter Schlaf ein Jungbrunnen fürs Gehirn"

Wenn wir schlafen, ist unser Gehirn hoch aktiv, es verarbeitet Erlebtes und sortiert Unwichtiges aus, deshalb wachen wir jeden Morgen quasi mit einem neuen Gehirn auf.
Christine Langer im Science Talk mit dem Schlafforscher Albrecht Vorster.

Folge 6 "Laborfleisch – Essen, ohne Tiere zu töten"

„Tissue Engineering“ ist der englische Begriff für künstliche Gewebezüchtung im Labor, also auch für die Herstellung von künstlichem Fleisch als Nahrungsmittel der Zukunft. Dieses Fleisch hat viele Vorteile. Doch schmeckt es auch, ist es gesund?
Jochen Steiner im Science Talk mit Professorin Petra Kluger, Hochschule Reutlingen.

Folge 7 "So revolutioniert digitale Technik den Film"

Man kann mittels künstlicher Intelligenz Albert Einstein oder Marilyn Monroe im Film wieder zum Leben erwecken, man kann ganze Landschaften mittels Computer kreieren. Die digitale Technik erobert den visuellen Medien neue Möglichkeiten.
Ralf Caspary im Science Talk mit Volker Helzle von der Filmakademie Baden-Württemberg.

Folge 8 "Grenzen des Messbaren – Faszinierende Experimente mit Neutrinos"

Neutrinos sind faszinierend: In jeder Sekunde durchdringen uns Milliarden dieser Teilchen, die nur extrem selten mit anderer Materie wechselwirken. Sie stammen vor allem aus der Sonne, werden aber auch in Sternenexplosionen erzeugt. Und: Neutrinos besitzen eine kaum messbare Masse, man weiß nicht, wie groß diese ist. Das Karlsruher „Tritium Neutrino Experiment“, kurz KATRIN, bringt Licht ins Dunkel.
Ilyas Buss im Science Talk mit Professorin Kathrin Valerius vom Institut für experimentelle Teilchenphysik am KIT.

STAND
AUTOR/IN
SWR