STAND
AUTOR/IN

Der SWR ruft im Frühjahr 2020 wieder zur Suche nach den ersten Apfelblüten auf. Teilnehmen dürfen Apfelbäume und, weil die nicht schreiben können, auch Menschen ;)

6. Juni +++ Großer Auftritt für ein kleines Video +++ Aus mehr als 1500 Meldungen haben wir eine Videoanimation berechnet, die zeigt, wie sich die Apfelblüte dieses Jahr durch Deutschland bewegt hat +++ Das Video ist heute Teil der kleinen Wettershow am Ende der Tagesthemen im Ersten +++ Es sei denn, es kommt kurzfristig wegen aktueller Ereignisse zu einer Kürzung des Tagesthemen-Wetters +++ Dann würde das Ganze auf morgen verschoben +++ Die Tagesthemen beginnen heute um 22.15 Uhr +++

29. Mai: +++ Die letzte Apfelblütenkarte dieser Saison zeigt Deutschland praktisch wieder "apfelblütenfrei" +++ Die erste Karte dieses Frühlings ist unter dem Eintrag vom 1. April zu finden +++ aus allen Karten zusammen basteln wir nun eine Animation, die in der kommenden Woche ARD-Wetterkollege Sven Plöger im Ersten vorstellen wird... +++ ...und die wir natürlich dann auch hier zeigen :)

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 29. Mai 2020 (Foto: SWR)

27. Mai +++ Erste Apfelblütenfotos aus Kirkkonummi in Finnland!+++ Das liegt ganz in der Nähe von Helsinki +++ Blüte kam dort exakt zum prognostizierten Zeitpunkt an, denn wir haben ja schon berechnet, dass...+++...die Apfelblüte bis zum Langfjord in Norwegen mit 34 Kilometer pro Tag unterwegs war. +++ Und diese Geschwindigkeit hat sie prima beibehalten :) +++

Erste Apfelblüte in KirkkonummiFinnland am 26. Mai 2020. (Foto: SWR)
In Freiburg gestartet und nach 51 Tagen in Finnland angekommen: Der Vollfrühling in Gestalt der ersten Apfelblüte.

25./26. Mai +++ In Engstingen auf der Hochfläche der Schwäbischen Alb noch Blüte eines Apfelbaums auf 720 Meter +++ scheint also in diesen Tagen doch noch diverse Exemplare im Süden zu geben, die ihre Blüten recht spät geöffnet haben +++ in Guest bei Greifswald dagegen Ende der Blüte bei einer großen Zahl von verschiedenen Sorten +++ von dort meldet ein Obsthof jedes Jahr zuverlässig den Stand der Apfelblütendinge +++ an dieser Stelle mal ein herzlicher Dank an all jene, die bereits über mehrere Jahre an unserer Aktion teilnehmen! +++

24. Mai +++ Wieder was gelernt...+++...die Sorte Taffet ist ein ausgesprochener Spätblüher +++ das schützt sie vor Spätfrost +++ und führt dazu, dass auch jetzt noch Bäume dieser Sorte blühend zu entdecken sind +++ beispielsweise in Wolfegg auf 626 Meter auf einer Museumswiese...+++...des Bauernhaus-Museums Allgäu-Oberschwaben +++

Spätblühender Taffet-Apfelbaum in Wolfegg am 23. Mai 2020 (Foto: SWR)
Eine der spätblühendsten Apfelsorten überhaupt: Taffet-Apfel, hier in Vollblüte in Wolfegg/Oberschwaben.

23. Mai +++ Fotos aus Norwegen bestätigen Beginn der Apfelblüte in Eidsvag am Langfjord! +++ Trondheim ist die nächste größere Stadt in der Region +++ nördliche Breite fast 63 Grad +++ von Freiburg bis Eidsvag benötigte die Apfelblüte 48 Tage +++ entspricht 34 Kilometer am Tag +++ zum Vergleich: das ist ziemlich nahe an den 37 Kilometer pro Tag, die wir für die Apfelblütenausbreitung quer durch Deutschland ermittelt haben +++

Sich öffnende Apfelblüten am Langfjord in Norwegen am 23. Mai 2020 (Foto: SWR)
In flagranti erwischt: Apfelblüten beim Aufklappen nahe dem 63. Breitengrad Nord.

22. Mai +++ Etwas unerwartet doch noch Meldungen von blühenden Apfelbäumen aus hochgelegenen Gebieten +++ 845 Meter Leibertingen auf dem Heuberg am Südrand der Schwäbischen Alb: Vollblüte eines Baums in einer Apfelallee +++ 850 Meter Malsburg-Marzell im hinteren Kandertal im südwestlichen Schwarzwald...+++ ...dort Vollblüte eines Apfelbaums in einem Waldstück +++

20./21. Mai +++ Insel Wangerooge meldet Ende der Blüte +++ in Norstedt/Nordfriesland Ende der Blüte an Soete Schnut, Dithmarscher Paradiesapfel, Carola, Jan Steen, Finkenwerder Herbstprinz, Klarapfel, aber...+++ ...dort auch noch Ingrid Marie und Rubinette in Vollblüte +++ Meldung aus Calw/Nordschwarzwald über Blühbeginn auf 530 Meter an einem Boskoop und einem Taffet +++ muss eine wirklich kühle Ecke sein +++ Denn die neue Landkarte zeigt: Apfelblütenland ist auf wenige Restflecken zusammengeschrumpft! +++ Übrigens: SWR-Radionachrichten haben heute auf der Grundlage unserer Auswertungen gemeldet, dass der Frühling mit 37 Kilometer pro Tag durch Deutschland gewandert ist :) +++

Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 20. Mai 2020 (Foto: SWR)

19. Mai +++ Nochmals Breaking Apfelblütennews, denn... +++...höchstgelegene Apfelblüte auf 1450 Meter entdeckt! +++ Meldung kam aus Villanders in Südtirol +++ Foto zeigt den Baum der Sorte Gravensteiner, auf den...+++...noch andere Sorten aufgepropft sind +++ Die hellsten Blüten im linken Bildbereich sind die Gravensteiner-Blüten +++ die mehr rosafarbenen gehören zur aufgepropften Alkmene +++ und rechts, im Hintergrund, die noch geschlossenen, pinkfarbenen Knospen zur Sorte Zuccalmaglio +++

Höchstgelegene Apfelblüte, die im Rahmen des Projekts gefunden wurde auf 1450 Meter Höhe in Südtirol. (Foto: SWR)
Höchstgelegene Apfelblüte, die im Rahmen unseres Projekts gemeldet wurde, auf 1450 Meter Höhe im Villanderer Oberland in Südtirol.

18. Mai +++ Nochmals eine Meldung aus 910 Meter Höhe...+++... Blühbeginn an einem Baum unbekannter Sorte in Titisee-Neustadt/Südschwarzwald +++ Ende der Blüte an den frühblühenden Sorten in Guest bei Greifswald +++

17. Mai +++ Mehr als 1500 Meldungen aus Deutschland zeigen... +++ ....die Hauptblühzeit der Apfelbäume in Deutschland lag dieses Jahr zwischen dem 5. April und dem 1. Mai +++ Balkendiagramm fasst die Ergebnisse der vergangenen 16 Jahre zusammen +++ Der Tag mit der größten Wahrscheinlichkeit, eine Apfelblüte in Deutschland sehen zu können, bleibt der 26. April +++ Blüte zog mit 37 Kilometer pro Tag von Freiburg/Breisgau nach Greifswald/Ostsee +++ In die Gebirge kletterte die Apfelblüte mit ca. 25 bis 30 Meter pro Tag. +++ Fazit: Apfelblüte erreichte Deutschland im Jahr 2020 sehr früh und zog dann mit durchschnittlicher Geschwindigkeit über das Land +++ Wir sammeln weiter Meldungen und frischen den Ticker alle paar Tage weiter auf +++

Balkendiagramm der Hauptblühzeit der Apfelbäume in Deutschland in den Jahren 2006 bis 2020 (Foto: SWR)

16. Mai +++ "Apfelblütenland" gibt´s bald nicht mehr +++ neue Landkarte zeigt Apfelblüte noch im Nordosten und Norden +++ und in den Hochlagen der Mittelgebirge im Osten und Südosten +++ Niederdorf im Erzgebirge meldet passend dazu Vollblüte bei Safranapfel, Winterzitronenapfel, Jakob Lebel und Siebenschläfer +++ Ende der Blüte wird aus dem Flecken Salzhemmendorf im Leinebergland gemeldet +++ auch in Mönkeberg an der Kieler Förde Ende der Blüte eines Holsteiner Cox +++

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 15. Mai 2020 (Foto: SWR)

14./15. Mai +++ Apfelblütenschwerpunkt jetzt in Skandinavien +++ Beispiel: Schweden, Skåne, im Ort Yngsö an der Südostküste Schwedens, ca. 700m von der Ostsee +++ dort begann Vollblüte laut jetzt eingegangener Meldung vor ca. 1 Woche +++ Norwegen Region Trondheim Schneefälle +++ zweifelhaft, ob dort schon Bäume blühen, wie am 5. Mai gemeldet +++ wir prüfen das nochmals +++ Deutschland: Ende der Blüte im Harz +++ Ende auch in Arenshausen im Eichsfeld +++ aber noch Vollblüte auf 700 Meter in Grünbach im Vogtland +++

Vollblüte eines Apfelbaums auf 700 Meter Höhe in Grünbach im Vogtland im Frühjahr 2020 (Foto: SWR)
Grünbach im Vogtland, auf 700 Meter Höhe. Einer der wenigen noch vollblühenden Apfelbäume in Deutschland.

13. Mai´+++ Neue Landkarte berechnet! +++ "Apfelblütenland" ähnelt in der Mitte Deutschlands jetzt einer mikronesischen Insellandschaft +++ Derzeit nur wenige neue Blühstatusmeldungen +++

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 13. Mai 2020 (Foto: SWR)

11./12. Mai +++ Blüten im Schnee +++ Wintereinbruch in den höchsten Apfelblütenlagen bei 1000 Meter im Süden +++ Ende der Blüte in Osnabrück, Oldenburg, in Irxleben bei Magdeburg, in Remptendorf im Saale-Orla-Kreis und im Süden in Grenzach-Wyhlen +++ aber noch viele Blühstarter und Vollblüher in Guest an der Ostsee und Norstedt/Nordfriesland +++ darunter Sorten mit tollen Namen, wie...+++ Purpurroter Cousinot, Ruhm von Kirchwerder, Soete Schnute, Pommerscher und Bohnapfel +++ Vollblüher auch noch in Bosen/Saarland und Katzenfurt/Westerwald +++

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 11. Mai 2020 (Foto: SWR)

10. Mai +++ In den Tieflagen des Südens und Westens kleine Äpfelchen an den Bäumen +++ Gutshof in Guest an der Ostsee beobachtet Zustand vieler verschiedener Sorten, beispielsweise...+++...Danziger Kantapfel, Weißer Astrachan, Landsberger Renette, Altländer Pfannkuchen, großer klarer Astrachan, Pommerscher Krummstiel, Alkmene und viele andere +++ die meisten davon derzeit in Vollblüte +++ nochmals Vollblüte-Meldung auch aus Oyten bei Bremen +++ Ende der Blüte nahe der Elbe in Irxleben/Magdeburger Börde +++

Verblühte Apfelblüten in Irxleben bei Magdeburg am 10. Mai 2020 (Foto: SWR)
Mehr als 90% der Blütenblätter sind gefallen, damit Ende der Blüte einer Goldparmäne in Irxleben /Magdeburger Börde

9. Mai +++ Blühbeginn in Grünbach im Vogtland auf 700 Meter +++ im Erzgebirge und Vogtland war Blühbeginn auf ca. 350 Meter im Durchschnitt am 23. April +++ Apfelblüte ist dort also mit 20 bis 30 Meter pro Tag in die Höhe geklettert +++ genauer Wert ist schwer zu bestimmen, weil Meldungsdichte dort nicht so hoch ist +++ Vollblütemeldungen aus Eutin und Kiel +++ Ende der Blüte in Nordheim vor der Rhön +++

8. Mai +++ Vollblüte auf Wangerooge +++ Vollblüte in Woldegk/Mecklenburgische Seenplatte +++ und das rgeo-Team der PH Heidelberg hat eine neue Landkarten aus den Daten der Apfelblütenmelder berechnet +++ Blütenzone zieht sich weiter Richtung Norden und Nordosten zurück +++

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 8. Mai 2020 (Foto: SWR)

7. Mai: Zum ersten Mal seit Jahren wieder den Apfelbaum auf dem Schliffkopf im Nordschwarzwald besucht +++ er blüht! +++ und versucht auf 1054 Meter auf der windigen und kalten Bergkuppe weiter zu wachsen +++ ist aber eher Busch als Baum +++ wahrscheinlich ein Sämling eines weggeworfenen Apfelrests +++ es gibt noch drei höher stehende Apfelbäume in Deutschland +++ aber keiner hat einen so unwirtlichen Standort wie er +++ Apfelblüte ist damit täglich um ca. 30 Meter in die Höhe geklettert +++ ein durchschnittlicher Wert +++ TV-Beitrag läuft in der Landesschau Baden-Württemberg 18.45 Uhr +++

Blühender Apfelbaum auf dem 1054 Meter hohen Schliffkopf (Foto: SWR)
Von eiskaltem Wind umtoster Apfel"busch" auf dem Schliffkopf im Nordschwarzwald. Bei genauem Hinschauen etwas dunkler im Hintergrund zu erkennen: das 900 Meter tiefer liegende Rheintal.

6. Mai +++ Neue Landkarte berechnet, siehe unten +++ Apfelblütenzone schon kräftig von Südwesten her angeknabbert +++ Ende der Blüte in Aurich/Ostfriesland und in Wöllmersen/Westerwald +++ Vollblüte in Gademow/Insel Rügen +++ später Blühbeginn an einem Baum in Weißenfeld bei München +++ Morgen "Expedition" zu einem der höchstgelegenen Apfelbäume Deutschlands im Schwarzwald +++ darüber TV-Bericht ab 18.45 Uhr in der Landesschau Baden-Württemberg im SWR Fernsehen +++

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 6. Mai 2020 (Foto: SWR)

5. Mai +++ Erste Meldung aus Norwegen! +++ aufblühender Apfelbaum in Vallersund knapp 60 Kilometer nordwestlich von Trondheim an der Atlantikküste +++ auf fast 64 Grad Nord +++ für übermorgen planen wir eine "Expedition" zu einem der höchstgelegenen Apfelbäume Deutschlands +++ er blüht jetzt zeitgleich mit seinem norwegischen Artgenossen +++ Norwegen im Hochschwarzwald sozusagen +++ in Deutschland Vollblüte in Treseburg im Harz, in Sulzbach-Rosenberg/Oberpfalz, in Guest an der Ostsee und in Berlin +++ Ende der Blüte in Kassel, Reifland/Erzgebirge, Werdohl/Märkisches Sauerland, Erolzheim/Oberschwaben, Wöllmersen/Westerwald +++

4. Mai +++ Neue Landkarte berechnet +++ Apfelblütenzone schrumpft deutlich +++ Meldungen aus Norstedt/Nordfriesland +++ dort aufblühende Holsteiner Cox, Finkenwerder Herbstprinz u.a. +++ in Norstedt Vollblüte bei Klarapfel, Dithmarscher Paradiesapfel u.a. +++ am anderen Ende der Republik auf 800 Meter noch Apfelblüte in Lenzkirch im Allgäu +++ Bad Gottleuba/Sächsische Schweiz 550 Meter Blühbeginn Eiserapfel +++ Sambleben bei Braunschweig noch Vollblüte eines Cox Orange +++ Ende der Blüte in...+++...Chemnitz, Friedberg, Grünwald bei München, Winsen/Luhe bei Hamburg, Illingen/Saarland +++

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 4. Mai 2020 (Foto: SWR)

3. Mai +++ in Guest bei Greifswald öffnet der mittelfrühe Blüher Danziger Kantapfel seine Blüten +++ sehr früher Charlamowsky dort bereits in Vollblüte +++ in Bad Gottleuba/Sächsische Schweiz Beginn Auralia auf 550 Meter +++ Zwebendorf bei Halle Ende bei Gravensteiner +++ Emtmannberg zwischen Fichtelgebirge und Frankenalb Ende der Blüte +++ Icking/Oberbayern, Nähe Starnberger See, auf 700 Meter Ende an Sorte Kaiser Wilhelm +++ in Auerbach/Oberpfalz Ende an Kornapfel auf 423 Meter +++ in Parsberg/Oberpfalz Ende James Grieve auf 476 Meter +++ in Wirges im Westerwald noch Vollblüte +++

2. Mai +++ Gutshof in Guest bei Greifswald meldet aktuell mehrere Sorten mit Blühbeginn +++ Eingegangene Daten zeigen: Durchschnittlicher Blühbeginn im Raum Greifswald 26. April +++ Durchschnittlicher Blühbeginn bei Freiburg/Breisgau war 5. April +++ Blütenzone benötigte 21 Tage von Südwest nach Nordost quer durch Deutschland +++ Ausbreitung des Vollfrühlings dieses Jahr also mit ca. 37 Kilometer pro Tag +++ zum Vergleich: 2017 begann Blüte bereits Ende März, kam aber nur mit 24 Kilometer pro Tag voran +++ aktuell Rattenberg/Bayerischer Wald Ende der Blüte Boskop auf 554 Meter +++ Freudenstadt/Schwarzwald späte Sorte Brettacher volblühend auf 730 Meter +++ Falkensee bei Berlin Ende an einer Zabergäu Renette +++

Spät blühender Apfelbaum im Nordschwarzwald am 2. Mai 2020 (Foto: SWR)
Spätblühende Sorte Brettacher auf 730 Meter Höhe in Freudenstadt im Nordschwarzwald am 2. Mai 2020

1. Mai +++ Meldungen aus Berlin, Eutin, Fürstenberg an der Havel, Leipzig, Borchen, Warburg +++ überwiegend Vollblüten, aber auch noch Blühbeginn später Sorten +++ vereinzelt auch noch späte Sorten in Hochlagen des Südens und Westens +++ Südosten: früheste Sorte Klarapfel mit fast Vollblüte in Oberkotzau zwischen Fichtelgebirge und Frankenwald auf 500 Meter +++ weitere Beobachtungen bitte im Meldeformular melden! +++ erhalten wir dieses Jahr auch wieder Meldungen aus Skandinavien? +++

30. April +++ Neue Landkarte fertig berechnet! +++ Ende der Blüte jetzt entlang des Rheins und seinen Nebenflüssen +++ auch späte Sorten dort jetzt weitgehend verblüht +++ Ende der Blüte inzwischen auch gemeldet aus Bonn, Dortmund, Bielefeld, Witten +++ in Irxleben/Elbtal zum Teil auch verblühte Bäume +++ Frühblüher Roter Boskop verblüht in Niederkalbach/Hessische Rhön +++ Ende auch in Mühlingen Nähe Bodensee auf 600 Meter +++ Vollblüte dominiert im Norden und Osten +++ im Osten beispielsweise Sacka in Sachsen, Remptendorf im Thüringer Schiefergebirge, Cottbus, Mühltroff im Vogtland, Lauter-Bernsbach im Erzgebirge +++ im Norden Buxtehude am Rand vom Alten Land und Berumbur in Ostfriesland +++

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 30. April 2020 (Foto: SWR)

29. April +++ erstes Foto eines blühenden Apfelbaums oberhalb der 1000 Höhenmeter eingetroffen +++ Höhe 1080 Meter im Südschwarzwald +++ Ort: der Weiler Althütte oberhalb des Schluchsees +++ Blühbeginn auch in Grafenau/Bayerischer Wald auf 641 Meter +++ Vollblüte auf 550 Meter in Dockweiler/Vulkaneifel +++ Vollblüte eines Alkmene-Baums in Vorbeck/Landkreis Rostock +++ kaum noch blühende Bäume in den Tallagen des Südwestens und Westens +++

Apfelblüten auf 1080 Meter über dem Meer in Althütte am Schluchsee (Foto: SWR)
Höher schafft´s der Apfelbaum kaum zu überleben: Apfelblüten auf 1080 Meter über dem Meer in Althütte, etwas oberhalb vom Schluchsee im Südschwarzwald gelegen.

28. April +++ erste Meldung von einer der Nordseeinseln! +++ Apfelblüte auf Wangerooge! +++ Blühbeginn dort, Sorte Elstar, +++ ist eine eher früh blühende Sorte +++ nur wenige Stunden zuvor Meldung aus Wilhelmshaven +++ überhaupt viele Meldungen aus dem Norden +++ Ellerbek bei Hamburg, Hamburg selbst, Kiel, Bassum bei Bremen, Kiel +++ Meldungen aus Berliner Umland: Zossen, Schönwalde +++ Brandenburg/Havel +++ Irxleben/Elbtal Goldpamäne in Vollblüte +++ im Westen: Ende der Blüte auf 200 Meter in Wuppertal +++ Ende der Blüte an Martens Sämling in St. Augustin +++ im Süden vielfältiges Blühgeschehen in mittleren Lagen: in Mötzingen vor der Schwäbischen Alb Ende der Blüte an früher Sorte (Klarapfel) auf 530 Meter +++ 10 Kilometer davon entfernt Blühbeginn einer Rubinette +++ in Lauchheim-Hülen/Ostalbkreis auf 500 Meter noch Vollblüte+++ in Dietlingen/Neckartal noch Klarapfel-Vollblüte auf 576 Meter +++ in Singen am Hohentwiel ebenfalls Vollblüte +++ im Maulbronn/Kraichgau noch Vollblüte +++

Erste Apfelblüten auf der Nordseeinsel Wangerooge, fotografiert am 27. April 2020. (Foto: SWR)
Neues von der Insel: Erste Apfelblüten auf Wangerooge!

27. April +++ Neue Landkarte zeigt: Apfelblütenzone jetzt am größten!! +++ Weitere Meldungen aus vielen Regionen Deutschlands eingetroffen +++ Nur aus einem Mittelgebirge fehlt noch der Apfelblütennachweis: aus dem Erzgebirge +++ Aktuelle Korrektur: Erzgebirge liegt vor! Meldung aus Einsiedl, Blühbeginn auf 400 Meter +++ und auch vom Erzgebirgsrand aus Kreischa +++ sowie Reifland auf 478 Meter +++ man muss halt nur genau in die Daten schauen :) +++ Meldung auch aus Chemnitz +++ verstärkt Meldungen von der Mecklenburgischen Seenplatte und von der Ostseeküste +++ Vollblüte in Aurich/Ostfriesland +++ Noch keine Meldungen von den Nordseeinseln +++ demnächst Ende der Blüte entlang des Rheins +++ aber noch Vollblüte in Rottweil/Neckar auf 647 Meter +++

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 27. April 2020 (Foto: SWR)

26. April +++ Vermutung: Apfelblütenzone umfasst jetzt alle Flusstäler, Mittelgebirge und Küsten +++ bitte weiter melden +++ dann können wir auf neuer Karte morgen den Stand der Dinge sichtbar machen +++aktuelle Meldungen aus Flusstälern: Karlsruhe noch späte Sorten in voller Blüte +++ Bochingen Oberes Neckartal +++ Neckargemünd Unteres Neckartal Ende Blüte +++ Wanfried im Werratal ebenfalls Vollblüte +++ Fuldatal Vollblüte +++ Irxleben im Elbtal +++ Grünwald an der Isar +++ Meldung aus den Mittelgebirgen: Nordheim vor der Rhön +++ Tannheim im Allgäu +++ Erkheim im Allgäu +++ Villingen-Schwenningen Schwarzwald-Baar +++Brehme im Eichsfeld am Nordabhang des Ohmgebirges +++ Bovenden am Göttinger Wald +++ Bad Reichenhall Ende der Blüte an früher Sorte +++ Meldungen aus dem Tiefland: Klessen-Görne bei Berlin +++ Birkenwerder bei Berlin +++ von der Küste : Sehestedt bei Eckernförde +++ Guest bei Greifswald an der Ostsee +++ Hamburg +++

25. April +++ Demnächst Blühbeginn in Treseburg/Harz auf 300m +++ viele Blütenmeldungen aus Mittelgebirgen wie Vogelsberg, Hoher Drawehn, Vulkaneifel, Eggegebirge, Wiehengebirge, Pfälzerwald +++ Damit Blüte auf Rügen bei 0 Meter Höhe, im Harz bei 300 Meter, Schwäbische Alb und Allgäu 900 Meter +++ oder anders gesagt: ca. 1 Höhenmeter Anstieg der Apfelblüte pro Entfernungskilometer von der Küste +++ na, die Rechnung haut leider doch nicht hin, weil...+++...17.38 Uhr Meldung von Blüte in Bad Harzburg auf 500 Meter +++

Erste Apfelblüten in TreseburgHarz am 25. April 2020 (Foto: SWR)
Noch ein Sonnentag und dann öffnet sich die erste Blüte in Treseburg im Harz.

24. April +++ Blüte erreicht Gademow auf Rügen! +++ und Greifswald +++ und Plate bei Schwerin +++ damit in ganz Deutschland blühende Apfelbäume zu finden +++ im Süden und Westen blühen späte Sorten +++ Viele vollblühende Bäume in Mitteldeutschland +++ Neue Landkarte zeigt schon beeindruckende Größe der Apfelblütenzone Stand Freitag früh +++ wird bald von Südwesten her schrumpfen +++ Bitte weiter Bäume aus allen Regionen melden!

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 24. April 2020 (Foto: SWR)

23. April +++ nördlichste Blüte Deutschlands jetzt in Havetoft +++ noch 15 Kilometer bis Flensburg +++ Meldungen aus Dänemark wären interessant +++ Blüte auch in Kiel +++ im Süden Blüte auf 900 Meter Höhe (!) in Wiggensbach im Allgäu und in Meßstetten auf der Schwäbischen Alb +++ Im Süden, Südwesten und Westen weiterhin viele späte Sorten, die jetzt blühen. +++ Beispielsweise in Neustadt/Saale, Niedereschach-Schabenhausen, Rühstädt/Abbedorf, Irxleben, Tannheim +++ aber auch in Berlin, Münster, Ulm +++ in Rattenberg/Bayerischer Wald Vollblüte auf 554 Meter +++

Erste Apfelblüten des Jahres 2020 auf 900 Meter Höhe in Wiggensbach im Allgäu (Foto: SWR)
Höhenlage im Süden, Wiggensbach-Westenried, 900 Meter, Sorte: Brettacher

22. April +++ Erste Meldung vom Rand Nordfrieslands! +++ Natur- und Landschaftsschutzverein Süderstapel e.V. meldet Beginn der Apfelblüte in Stapel +++ Baum steht auf Streuobstwiese, Sorte: Juwel von Kirchwerder +++ Darf sich vorläufig mit dem Titel "nördlichste Apfelblüte Deutschlands" schmücken +++ 14.03 Uhr: Jetzt auch Blüte in Heide +++ ist damit die zweitnördlichste +++ außerdem Apfelblüte jetzt auch in Kühndorf am Thüringer Wald auf 440 Meter +++ 17.38 Uhr Meldung aus der Region Flensburg! Morgen mehr dazu hier im Liveticker.

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 22. April 2020 (Foto: SWR)

21. April: Nördlichste Meldung heute aus Bargteheide ++ Noch immer keine Blütenmeldungen aus der Region zwischen Kiel, St.Peter-Ording und der dänischen Grenze +++ Apfelblütenwüste bislang noch in der Mecklenburgischen Seenplatte und Vorpommern +++ bitte dringend melden, falls dort schon Blüten zu sehen sind +++ Meldungen heute beispielsweise aus Cottbus +++ Kassel +++ Büren +++ Frankfurt/Main +++ Dortmund +++ Heidenheim +++ Bad Lausick +++ Pracht am Rand des Westerwalds +++ auch aus Schneckenlohe im Frankenwald +++ Burgoberbach/Mittelfranken +++ aber auch aus Gomadingen/Schwäbische Alb auf 708 meter +++ und Kempten 702 Meter +++ Morgen rechnen wir eine neue Karte +++

20. April: Über das Wochenende sind mehr als 200 Meldungen eingetroffen. Die wurden jetzt von den Geographen und Geoinformatikern des rgeo-Teams an der PH Heidelberg zur neuen Apfelblütenlandkarte verrechnet.

landkarte vom 20.04.2020 (Foto: SWR)

19. April: Apfelblüte jetzt in weiten Teilen Deutschlands +++ apfelblütenfrei sind noch der Nordosten östlich Rostock und Norden nördlich Hamburg +++ Meldungen aktuell aus Pölitz bei Bad Oldesloe, Nordheim vor der Rhön, Perleberg in Brandenburg +++ auch aus Balve im Sauerland und Trimbs an der Nette +++ in Mühlingen und Donaueschingen Blüte über 600 Meter +++ in Wessobrunn/Oberbayern bei 725 Meter +++ Dank für eine Meldung aus Oberösterreich: Blüte in Ampflwang im Hausrucktal auf 560 Meter +++

Apfelblüten in WessobrunnOberbayern auf 725 Meter Höhe am 19. April 2020. (Foto: SWR)
Süden, Wessobrunn in Oberbayern, 19. April 2020.

18. April +++ immer mehr Apfelblüten in den Mittelgebirgen +++beispielsweise Rothaargebirge, Eifel, Weserbergland, Vogelsberg/Osthessisches Bergland +++ in Wilkau-Haßlau am Fuß des Erzgebirges noch 3 Tage bis Blühbeginn +++ ebenso in Rattenberg/Bayerischer Wald +++ Meldung aus den Alpen: Apfelblüten in Bern/Schweiz +++ In den Tälern des Südwesten blühen die späteren Sorten +++ erste Meldung aus Bunde am Dollart (Ostfriesland) +++

Von Gundelfingen im Breisgau bis Rostock an der Ostsee war die Apfelblüte 28 Tage unterwegs. Oder anders gesagt: Die Blütenzone breitete sich bislang mit einem Tagesschnitt von 26 Kilometern von Südwesten nach Nordosten aus. Das langjährige Mittel liegt bei 40 Tageskilometern - wir erleben also gerade einen eher gemächlichen Frühling. Als unsere neue Landkarte berechnet wurde, war die Rostocker Meldung noch nicht eingetroffen - daher im Raum Rostock noch kein Grün.

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte am 17. April 2020 (Foto: SWR)

17. April: Blüte erreicht Ostsee bei Rostock +++ Erstes Blütenbild von dort kam heute 12.52 Uhr +++ Aufblühende Apfelbäume auch in Berlin und Umland +++ weiterhin starkes Apfelblühgeschehen im Süden, Südwesten und Westen. Teils bis in Lagen über 700 Meter +++

Erste Apfelblüte in Rostock am 17. April 2020. (Foto: SWR)
Nordosten, Rostock, erste Apfelblüte am 17. April 2020.

16. April: Im Südwesten intensives Apfelblühgeschehen +++ Blüte klettert pro Tag ca. 30 Meter höher in die Mittelgebirge +++ Nordosten muss weiter auf Vollfrühling warten +++ Auch Vollblüte und Ende der Blüte kann gemeldet werden +++ Neue Karte zeigt den aktuellen Stand der Dinge:

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 15. April 2020 (Foto: SWR)

15. April: Albstadt, Schwäbische Alb, auf 760 Meter (!). Dort blüht ein Balkon-Apfelbaum. Nicht repräsentativ für das Freiland. Aber immerhin. +++ Noch ein Mittelgebirge: Mogendorf/Westerwald, Vollblüte auf 290 Meter, d.h. Blühbeginn vermutlich bei 400 Meter +++ Hochtaunus, Neu-Anspach, Apfelblüte bei 350 Meter +++ am Fuß der Alpen in Bichl auf 630 Meter +++ Aber es geht auch niedriger: Im Nordosten Blühbeginn in Havelberg. 26 Meter. +++

Und nach einer Woche Osterpause hat der Computer aus einem dicken Stapel von Meldungen diese Apfelblüten-Lagekarte errechnet:

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte in Deutschland am 13. April 2020 (Foto: SWR)

14: April: Erstes Blütenfoto aus Dresden! Apfelblüte erreicht also das Elbtal. +++ Berichte über Apfelblüten auch aus der Region Leipzig. +++ Bremst Kaltluft das Vorrücken der Blütenzone an die Nordsee? +++ Im Süden und Südwesten klettert Apfelblüte weiter in die Mittelgebirge +++ Auch in den Flußtälern noch viele aufblühende späte Sorten +++ rgeo-Team in Heidelberg berechnet gerade neue Apfelblüten-Landkarten.

Erste Apfelblüte in Dresden im Frühjahr 2020 (Foto: SWR)
Tal der Elbe ist erreicht. Erste Apfelblüte in Dresden!

13. April: Meldungen, aber noch ohne Foto, aus Wilhelmshaven und Hinte. Erreicht Apfelblüte die Nordseeküste? +++ Sehr viele Meldungen aus dem gesamten Südwesten bis 500 Meter +++ in Oberkochen/Schwäbische Alb fast geöffnete Blüte auf 600 Meter +++ Mittelrheinische Gebirge: Mendig/Eifel Blütenzone klettert auf 310 Meter +++ immer mehr Apfelblüten in Niederbayern +++ immer mehr Apfelblüten in Westfalen und im Tal der Leine +++ Birnenblüte in Havelberg, d.h. bald auch Apfelblüte im Osten +++

12. April: Blüte in Nördlingen im 15 Millionen Jahre alten Rieskrater auf 440 Meter Höhe +++ Blütenzone breitet sich entlang der Iller aus +++ auch Nürnberg, Fürth, Freystadt/Oberpfalz +++ Apfelblüte an Kocher und Jagst +++ Lücke zwischen Bodensee und Oberrhein geschlossen +++ viele Medungen vom Niederrhein +++ Blühstart in Paderborn ++ Nordgrenze gestern auf Linie Osnabrück - Hannover - Braunschweig +++ heute aber schon aus Hamburg erstes Foto! +++ noch ca. 5 Tage bis Blühbeginn in Eberswalde bei Berlin +++

11. April: erste Blüten in Ismaning bei München +++ Ausbreitung der Blütenzone entlang der Donau +++ sehr, sehr viele Meldungen aus vom Rhein, vom Necker und aus deren Seitentälern! +++ erste Hinweise auf baldigen Blühbeginn im Voralpenland +++ schließt Blütenzone bald Lücke zwischen Saarland und Südpfalz? +++

Landkarte der Apfelblüte vom 8. April mit Ergänzungen bis 11. April 2020 (Foto: SWR)

10. April: Erstblüten im Münsterland +++ Albvorland bis 400 Meter +++ Main westlich Würzburg +++ Donautal bei Ulm +++ Lahntal +++ Braunschweig +++ viel Blüten-Aktivität im Mittelrheintal +++

Im Süden erreicht die Apfelblüte Höhenlagen um 400 Meter. Ausdehnung der Blütenzone vom Niederrhein ins Münsterland hat begonnen. Der Apfelblüten-Hotspot bei Hannover weitet sich nach Osten aus. Weitere Räume, in denen sich etwas tut, sind auf unserer Karte augenblicklich in Orange eingekringelt....

Landkarte der Apfelblüte vom 10. April 2020 (Foto: SWR)

9. April Breaking +++ erste Blüten in Memmingen/Oberschwaben +++immer mehr Meldungen aus der Region Rhein-Ruhr +++ noch keine ausgeprägte Ausdehnung der Blütenzone nach Nordosten +++ Aus dem Saarland erste Meldung noch ohne Foto +++ Dank für Meldungen aus Österreich und Frankreich! +++

8. April: +++ Apfelblüte in Neu-Ulm kurz vor dem Start +++ Blühbeginn im Raum Hannover +++ geöffnete Blüten in Erding bei München +++

7. April: +++ erste Apfelblüten am Bodensee +++ erste Blüten in Aachen +++

6. April: Anzahl der Meldungen nimmt zu

Wärme über 20 Grad treibt aktuell die Blütenentwicklung an. Meldungen kommen vor allem aus den Tälern von Rhein und Neckar. Aber auch an Mosel und Lahn erste Blüten. Hier die neue Karte:

Landkarte der Ausbreitung der Apfelblüte am 6. April 2020 (Foto: SWR)

5: April: Erstes Apfelblütenfoto aus Mainz. Außerdem...

...ein erstes Bild aus Koblenz, aus Bingen und ebenso vom Niederrhein! Apfelblüte erreicht auch Kinheim-Kindel im Moseltal. Aus dem Oberreingraben kommen gleich mehrere Apfelblütenfotos. In Berlin dagegen nur erste zarte grüne Blattspitzen an einem Balkonapfelbaum. In Igersheim/Tauberfranken: Erste grüne Blättchen am Baum, aber sehr kleine fest geschlossene Blütenknospen. Kurz und gut: Apfelblüte entlang des Rheins!

4. April: Aus dem Remstal bei Stuttgart erste Fotos von Apfelblüten und..

...Balkon-Apfelbaum in Köln hat seine Blüten geöffnet. Zierapfelblüte in Rheinberg am Niederrhein. Blütenfoto aus Arzdorf bei Bonn zeigt leider keine Apfelblüte - aber es könnte dort langsam soweit sein.

3. April: Hat die Blüte schon Heilbronn erreicht?

Noch liegen uns keine Meldungen aus dem mittleren Neckarraum vor - aber die Apfelblüten-Modellrechnung behauptet steif und fest, dass es dort schon erste Apfelblüten geben müsste. Wir sind gespannt auf die Beobachtungen der kommenden 48 Stunden. Hier melden!

Landkarte der Apfelblüte in Deutschland am 3. April 2020 (Foto: SWR)

1. April: Die erste Landkarte

Der erste Hotspot der Apfelblüte in Deutschland zieht sich entlang des Oberrheins. Die pinkfarbenen Flächen sind jene Bereiche, in denen in den kommenden 3 Tagen erste geöffnete Apfelblüten zu finden sein könnten. Für die nächste Karte bitte Bäume hier melden.

Landkarte zeigt Beginn der Apfelblüte im Oberrheintal vom 1. April 2020 (Foto: SWR)
Ein erster Hotspot entlang des Oberrheins - Landkarte der Apfelblüte in Deutschland

28. März: Ein warmer Tag - aber nur einer

Temperaturen bis 20 Grad im Südwesten. Aber morgen Schnee bis in mittlere Lagen. Reicht eher nicht für das Auslösen der ersten Apfelblütenwelle.

25. März: Warten auf den Blütentsunami

Die kalten Nächte haben die Blütenentwicklung ein wenig gebremst. Bislang blühen vereinzelte Bäume im Breisgau. Und Apfelbäumchen im Topf, die auf Balkon oder Terrasse geschützt stehen, zeigen vereinzelt Blüten. In wenigen Tagen sollte aber die Apfelblüte auf großen zusammenhängenden Flächen beginnen. Augen offenhalten und Blühbeginn hier melden!

20. März: Heute erreichte uns das erste Foto einer geöffneten Apfelblüte.

Damit ist das Frühjahr 2020 bezüglich der allerersten Blüte schon mal das früheste in der Liste der vom SWR seit 2006 dokumentierten Apfelblütenfrühjahre. Wichtig ist aber nun festzustellen, ab wann wir nicht mehr nur von einzelnen blühenden Bäumen reden können, sondern von der Blüte der Bäume auf großen, zusammenhängenden Flächen. Um diesen Zeitpunkt der flächenhaften Blüte feststellen zu können, brauchen wir aufmerksame Blütenbeobachter, die uns viele Meldungen schicken. Also los!

Geöffnete Blütenknospe an einem Apfelbaum (Foto: SWR)
Südliches Oberrheintal, Gundelfingen im Breisgau - 20. März. Erster Bildnachweis einer Apfelblüte in Deutschland im Frühjahr 2020.

Entlang des Rheins dürften viele Apfelbäume bald ausschauen wie jener, der in Denzlingen im Breisgau fotografiert wurde. Ganz typisch für einen Apfelbaum: Er klappt zunächst erst mal zwei Blättchen aus, die dann wie zwei Mausohren ausschauen.

Erste Blättchen an einem Apfelbaum im Frühjahr. (Foto: SWR)
Südliches Oberrheintal: Etwas wellige "Mausohren" an einem Apfelbaum in Denzlingen im Breisgau. 9. März.

So nennen die Pommologen dann auch dieses Stadium der Blütenentwicklung am Apfelbaum: Das Mausohrstadium. Von diesem Zeitpunkt an dauert es, je nach Witterung, noch zwei bis drei Wochen, bis sich die ersten rosafarbenen Blüten öffnen.

Bevor die Apfelblüte einsetzt, sind übrigens zunächst mal die Birnen dran. Der Birnbaum verzichtet darauf, Mausohren zu zeigen. Aber einen Tiervergleich kann man trotzdem ziehen: Seine ersten Blättchen gruppieren sich wie die Fangarme eines Kraken um die noch kleinen, ungeöffneten Blütenknospen. Das Foto, das uns aus St. Ottilien zugeschickt wurde, zeigt das sehr schön.

Geöffnete Blütenknospen eines Birnbaums (Foto: SWR)
Die ersten Blätter umfassen die kleinen Blütenknospen wie die Fangarme eines Kraken.
STAND
AUTOR/IN