Forschungsgruppe rgeo Erkennen, erkunden, erklären

Forschungsgruppe rgeo Erkennen, erkunden, erklären

Forschungsgruppe in Heidelberg (Foto: Research Group for Earth Observation - rgeo -)
Die Macher der Apfelblütenlandkarte: Professor Alexander Siegmund, Physischer Geograph und Leiter der Abteilung Geographie an der Pädagogischen Hochschule (PH) Heidelberg mit seinen Mitarbeitern Dr. Martin Hämmerle und Eike Bodirsky (von links) - hier im Apfelblütenrechenzentrum in Heidelberg. Die Forschungsgruppe für Erdbeobachtung (Research Group for Earth Observation - rgeo) setzt sich hochschulübergreifend aus Mitarbeitern der Pädagogischen Hochschule und der Universität Heidelberg zusammen… Research Group for Earth Observation - rgeo -
Digitale Geomedien sind vielfältig und spannend. Und so ist eine Fortbildungseinrichtung unter der wissenschaftlichen Leitung der Abteilung Geographie die GIS-Station. Um die Kompetenzen von Lehrern und Schülern beim Einsatz digitaler Geomedien im Unterricht zu fördern, werden in der GIS-Station vielfältige Bildungsangebote rund um die Themen Fernerkundung, Geoinformationssysteme oder GPS (Global Positioning System) angeboten. Auf dem Bild lernen Schüler in einem Kurs die Werkzeuge eines Geogra… Research Group for Earth Observation - rgeo -
Die GIS-Station, das Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien, integriert digitale Geomedien in Forschung und Bildung zum Erkunden und Erklären von Räumen. In der Verbindung aus Forschungszentrum und Fortbildungseinrichtung für Lehrkräfte und Referendare sowie außerschulischer Lernort für Schulklassen ist sie in ihrer Form einzigartig. Rund um die Themen Fernerkundung (Satellitenbildanalyse), Geographische Informationssysteme (GIS) und mobile Geotools (GPS, Smartphone etc.) bietet … Research Group for Earth Observation - rgeo -
Eine weitere Fortbildungseinrichtung der Abteilung Geographie ist das Geco-Lab. Der Schwerpunkt von Forschung und Vermittlung im Geco-Lab bilden die Themen Klimawandel und Klimaanpassung. Die Erforschung klimabedingter Veränderungen reicht von der Untersuchung von Klimafolgen in der Region Rhein-Neckar auf Basis eines eigenen Umweltmessnetzes bis hin zu geoökologischen Neben-Studien in der Atacama-Wüste. Dabei fungiert es als außerschulischer Lernort, als Fortbildungseinrichtung für Lehrkräfte,… Research Group for Earth Observation - rgeo -
Im Rahmen des Projekts „Klimawandel findet Stadt“ sollen Kinder und Jugendliche darin gefördert werden, die Folgen des Klimawandels für Städte zu beurteilen und nachhaltige Anpassungsstrategien zu entwickeln. In Zusammenarbeit mit Projektpartnern aus Bochum und Trier arbeiten die Jugendlichen sowohl in ihrem Lebensumfeld, als auch im Labor. Ziel ist es, dass die Jugendlichen eine eigenständige raumbezogene Handlungskompetenz hinsichtlich notwendiger Anpassungsstrategien an die Folgen des Klimaw… Research Group for Earth Observation - rgeo -
„Dem Klimawandel in Baden-Württemberg nachhaltig begegnen lernen“ ist das Ziel des Projekts KliN!. Dabei steht die Förderung der Beurteilungs- und Handlungskompetenz von Jugendlichen im Sinne der “Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) im Mittelpunkt.Den Kern des Projekts bildet ein methodisch-didaktischer Dreiklang aus Arbeiten im Gelände, Labor, sowie mit Experiment und Modell. Anhand von Phänomenen aus Landwirtschaft, Forstwirtschaft und naturnahen Ökosystemen lernen Jugendliche dabei, w… Research Group for Earth Observation - rgeo -
Seit den 1960er Jahren sind die Streuobstbestände in Baden-Württemberg um etwa die Hälfte zurückgegangen. Nahezu 80 % der Bestände werden außerdem nicht im benötigten Maße gepflegt. Ziel des Projekts mit dem Kurztitel „Streuobstkonzept Bad Schönborn“ ist es daher, die Funktion dieser Ökosysteme zu erhalten. Hierfür werden mit Flugdrohnen und aus Satellitendaten wichtige Kriterien des Pflegezustands und der Vitalität der Bestände ermittelt und in ein Streuobst-Kataster (Web-GIS) überführt. Als w… Research Group for Earth Observation - rgeo -
Das rgeo-Team ist in verschiedenen Umweltbeobachtungs-Projekten weltweit aktiv - von der Baar im Südwesten über die Kapverden, bis hin zur Atacama-Wüste in Südamerika. In Zusammenarbeit mit Kollegen aus Chile und Peru untersuchen Wissenschaftler des rgeo-Teams die Zusammenhänge zwischen dem Auftreten des Küstennebels und den Verbreitungsmustern von Tillandsia-Vegetation in den Nebeloasen in der Atacama-Wüste in Chile und Peru. Mithilfe von Erdbeobachtungssatelliten und Flugdrohnen generieren di… Research Group for Earth Observation - rgeo -
Weltweit Manager von UNESCO-Welterbestätten und Biosphärenreservaten in die Lage zu versetzen, Erdbeobachtungsdaten in ihren Arbeitsalltag zu integrieren, das ist das Ziel des E-Learning-Kurses "Space2Place" des UNESCO- Lehrstuhls für Erdbeobachtung und Geokommunikation von Welterbestätten und Biosphärenreservaten. Der Einführungskurs stellt die wichtigsten Methoden und Werkzeuge der Erdbeobachtung vor, u.a. mit Hilfe der eigenen webbasierten Fernerkundungsanwendung "BLIF". Nützliche Bearbeitun… Research Group for Earth Observation - rgeo -
STAND