STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen ( | MP3)

Die Sonne brennt nicht wie Feuer

Wenn man in Holzfeuer entzündet, braucht man dafür Luft. Gäbe es keine Luft, würde das Holz nicht brennen, denn es benötigt dafür Sauerstoff. Dieses Gas verbindet sich mit dem Holz und sorgt dafür, dass es brennen kann.

Bei der Sonne muss das anders funktionieren, da es dort keine Luft gibt. Tatsächlich "brennt" die Sonne durch einen anderen Vorgang, der sich in ihrem Inneren abspielt. Da verschmelzen die Atomkerne beispielsweise von Wasserstoff – einem Gas, aus dem die Sonne besteht. So entsteht ein anderes Gas: Helium.

Kernfusion: effektiv und funktioniert im Vakuum

Das ist auch eine Art Brennvorgang, bei dem Hitze freigesetzt wird – und dadurch leuchtet die Sonne. Das ist viel effektiver, als Holz, Kohle oder Öl zu verbrennen. Das liefert viel mehr Hitze als das, was man auf der Erde so kennt. – Und es funktioniert im Vakuum.

Astronomie Was ist eine Sonne?

Eine Sonne ist ein Stern, der selbst leuchtet. Planeten sind Objekte, die ihre eigene Zentralsonne umkreisen und selbst nur beleuchtet werden. Sonnen leuchten selbst, und zwar durch das Fusionsfeuer. Von Bruno Martin Deiss  mehr...

Porträt Cecilia Payne – Die Astronomin, die herausfand, woraus Sterne gemacht sind

Es war die Astrophysikerin Cecilia Payne, die entdeckte, dass die Sterne zum größten Teil aus Wasserstoff bestehen. Doch die Anerkennung dafür bliebt ihr lange verwehrt. Von Gabi Schlag und Benno Wenz  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Raumfahrt Ist die Außenhaut von Raumfahrzeugen im All heiß oder kalt?

Es wird definitiv heiß, und das ist wirklich ein Problem, auch für die ISS. Der Stress wirkt auf die Bauteile ein, denn sie werden auf der einen Seite erhitzt, aber auf der Schattenseite, der Nachtseite der Erde, kühlt das Material aus. Dadurch treten Temperaturspannungen auf. Das führt dazu, dass man solche Raumfahrzeuge nicht ewig betreiben kann. Zusammen mit der kosmischen Strahlung und kleinen Staub- und Schrottteilchen, die durchs All fliegen und auf das Material einwirken, beschränken diese Temperaturunterschiede die Haltbarkeit. Von Uwe Gradwohl | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Raumfahrt: aktuelle Beiträge

Raumfahrt Besser spät als nie: Russland schickt neues Modul zur ISS

Eigentlich hätte das Labor-Modul schon 2007 an der Internationalen Weltraumstation ISS angebracht werden sollen. Zig Starttermine wurden verschoben: Mal gab es technische Probleme. Mal fehlte Geld. Nun aber ist eine Trägerrakete mit dem Modul „Nauka“ an Bord gestartet.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Raumfahrt Das plant Jeff Bezos in Sachen Raumfahrt

Jeff Bezos will Erfahrungen sammeln für die nächste Rakete „Glenn“, benannt nach dem berühmten Astronauten, sie soll weiteren Weltraumtourismus ermöglichen. Ferner plant Bezos den Bau einer Mondlandefähre.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Astronomie Große Erleichterung: Hubble funktioniert wieder

Seit 31 Jahren fliegt das Weltraumteleskop Hubble inzwischen in rund 550 Kilometern über uns. In dieser Zeit hat Hubble viele entfernte Sterne und ganze Galaxien beobachtet. Vor einem Monat fiel das Teleskop plötzlich aus und nicht war mehr steuerbar. Zum Glück konnte die Amerikanische Raumfahrtagentur, die NASA, Hubble aber reparieren.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2