Mathematik

Warum heißt der 90 Grad-Winkel "rechter Winkel"?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen ( | MP3)

Das hat nichts mit rechts oder links zu tun, sondern das "recht" leitet sich ab vom lateinischen "angulus rectus". Das wurde zu Beginn der Neuzeit einfach ins Deutsche übertragen. Das lateinische "rectus" bedeutet dabei so viel wie "aufrecht": Man stellt sich eine horizontale Linie als Basis vor, und eine Linie, die aufrecht auf dieser Basislinie steht, bildet mit ihr einen "angulus rectus". Die Wissenschaft damals hat bis weit in die Neuzeit hinein ihre Texte auf Lateinisch geschrieben – auch bei Descartes taucht der Ausdruck "angulus rectus" auf.

Ich habe ein altes Buch aus dem Jahr 1796 gefunden. Es nennt sich "Beiträge zur deutschen Sprachkunde, vorgelesen in der königlichen Akademie der Wissenschaft" und widmet sich der Aufgabe, für lateinische Fachausdrücke die jeweils deutschen Entsprechungen zu benennen. Darin heißt es:

"Wenn ein Winkel seinem Nebenwinkel gleich ist, so ist es ein rechter Winkel (angulus rectus); ist aber ein Winkel seinem Nebenwinkel nicht gleich, ist es ein schiefer Winkel (angulus obliquus)."

Und das Wörtchen "recht" findet sich ja auch in waagerecht oder senkrecht.

Mathematik

Die Welt in Zahlen Rekord: Die Zahl Pi hat nun 62,8 Billionen Nachkommastellen

Schweizer Forscher haben nach eigenen Angaben die mathematische Kreiszahl Pi so genau wie noch nie berechnet. Wie die Fachhochschule Graubünden mitteilte, legten sie mit 62,8 Billionen Stellen hinter dem Koma die bislang exakteste Berechnung vor. Sie übertrafen damit den bestehenden Rekord um 12,8 Billionen Stellen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

SWR2 Leben Qualen mit Zahlen - Mathenachhilfe für Erwachsene

Es gibt Menschen, denen fehlt das Verhältnis zum Wert von Zahlen. Sie können nicht rechnen. Der Fachbegriff dafür ist Dyskalkulie, und die kann weitreichende Folgen im Leben haben. Von Vera Pache   mehr...

SWR2 Leben SWR2

Aula Systembiologie | Wie Krankheiten von Grund auf geheilt werden könnten, berichtet Peter Spork

Den menschlichen Körper ganheitlich zu betrachten, ist die Idee hinter der sogenannten Systembiologie. Die Hoffnung ist, den Ursachen von Krankheit auf die Spur zu kommen. Von Peter Spork. | Mehr zur Sendung: http://swr.li/systembiologie | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Prognosen Infektionen, Inzidenzen, Intensivbetten – Was sagen die Corona-Zahlen?

Wie sich ein Virus ausbreitet, ist komplex, doch es kann vorhergesagt werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie versucht die Wissenschaft zu berechnen, wie sich das Virus ausbreitet und wie sich Menschen verhalten. Je mehr Daten zur Verfügung stehen, desto genauer die Prognosen. Dabei müssen sowohl wechselnde Umstände wie Kontaktbeschränkungen, Schnelltests und Impfungen berücksichtigt werden als auch, dass Daten verzögert eintreffen oder unvollständig sind. Von Aeneas Rooch. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/corona-zahlen | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Physik Meter und Sekunde – Neue Grundlagen für Maßeinheiten

Die Grundlagen der Maßeinheiten haben sich immer wieder geändert. Der Meter ist ein Produkt der französischen Revolution: Seit 1789 hängen die Maßeinheiten von der Natur ab und nicht mehr wie davor etwa von der Elle des jeweiligen Herrschers. Um den neuen Meter zu bestimmen, ein Bruchteil des Erdumfangs, vermaß man immer wieder den Globus. Doch je genauer man maß, desto stärker schwankten die Ergebnisse. Seit Mai 2019 werden alle Einheiten nun nicht mehr direkt aus der Natur hergeleitet, sondern aus deren mathematischer Beschreibung, den sogenannten Naturkonstanten. Von Uwe Springfeld (SWR 2019) | Korrekturhinweis: In der Folge wird der Jahresetat der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt mit rund zwei Millionen Euro beziffert. Tatsächlich beträgt er rund 200 Millionen Euro. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/meter-sekunde | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Statistik Pandemie: Deshalb sind Prognosen so schwierig

Wie viele Menschen werden in vier Wochen noch krank sein? Darf ich dann den Kindergarten oder das Kino wieder öffnen? Wissenschaftler*innen versuchen, solche Kennzahlen in der Corona-Pandemie vorauszuberechnen. Doch das ist eine schwierige Aufgabe für die Mathematik und hängt von vielen Faktoren ab.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2