Gehirnforschung Wie erforscht man das Gehirn?

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
16:05 Uhr
Sender
SWR2

Als Forscher denkt man sich zunächst eine Teil-Fragestellung aus. Denn das Gehirn ist so kompliziert, dass man es in seiner Gesamtheit nicht untersuchen könnte. Ein Beispiel: Wenn man das gesamte Gehirn mit seinen Nervenzellen einfärben würde, wäre es nur ein schwarzer Klumpen. Also muss man sich Teilbereiche heraussuchen und innerhalb dieser Teilbereiche wiederum Fragestellungen, die man gut beantworten kann.

Mein Forschungsgebiet ist vor allem die Kommunikation der Nervenzellen untereinander und wie diese Nervenzellen mit den sogenannten Gliazellen kommunizieren, welche die Nervenzellen unterstützen. Zu denen gehören auch Immunzellen, die das Gehirn beschützen. Das sind unsere Fragestellungen.

Auf zellulärer Ebene arbeiten wir vor allem mit Mäusen und mithilfe von Psychologiestudierenden natürlich auch am Menschen.