Sprachgeschichte

Wie sind die Nachnamen entstanden?

STAND
AUTOR/IN
Konrad Kunze

Audio herunterladen ( | MP3)

Es gibt fünf Motive, auf die alle unsere Familiennamen zurückzuführen sind:

1. Man unterschied die Leute nach ihrem Vater oder nach ihrer Mutter. Hans Herrmann – der Sohn von Herrmann. 2. Die Wohnstätte: Am Berg, am Bach – Berg, Bachmann 3. Die Herkunft: Schwarzwälder, Hamburger 4. Die Berufe: Müller, Schumacher 5. Die persönlichen Merkmale; körperlicher oder charakterlicher Art – Lang, Klein, Dumm, Klug

Namensforschung Das sind die Ursprünge der Familiennamen in Deutschland

Sprachwissenschaftler*innen der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz erstellen das Digitale Familiennamenwörterbuch Deutschlands. Bislang können Informationen zu über 50.000 Nachnamen im Internet abgerufen werden, etwa zur Herkunft der Nachnamen.
Ralf Caspary im Gespräch mit Dr. Rita Heuser von der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Onomastik Warum sind jüdische Familiennamen oft besonders wohlklingend?

In Mitteleuropa haben die Juden erst sehr spät Familiennamen angenommen. Das hängt mit den sogenannten Emanzipationsgesetzen zusammen. Von Konrad Kunze  mehr...

Mehr zum Thema Sprache

Sprachentwicklung Wie Kinder sprechen lernen

Ungefähr fünf Jahre nach ihrem ersten Schrei können Kinder ihre Muttersprache fehlerfrei sprechen. Eine erstaunliche Leistung. Wie gut sie gelingt, hängt von mehreren Faktoren ab. Von Katja Hanke. (SWR 2020)  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Politikersprache Warum Baerbock und Habeck oft anders sprechen als andere Politiker

Robert Habeck fällt durch seine klare und authentische Sprechweise auf, die viele gut finden, aber manche auch reizt. Auch Annalena Baerbock kommt mit ihren kommunikativen Fähigkeiten und ihrem Bruch mit dem gängigen Politikerslang gut an. Was machen die beiden anders?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Sprache Grundschulkinder sprechen kaum noch Dialekt in der Schule

Grundschulkinder in Baden-Württemberg sprechen immer weniger schwäbisch oder badisch. Das hat eine Studie des Tübinger Ludwig-Uhland Instituts für empirische Kulturwissenschaft ergeben. Ein Besuch in einer Grundschule in Reutlingen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2