Physik

Wie kann die Sonne im Vakuum "brennen"?

STAND
AUTOR/IN
Bruno Martin Deiss

Audio herunterladen ( | MP3)

Die Sonne brennt nicht wie Feuer

Wenn man in Holzfeuer entzündet, braucht man dafür Luft. Gäbe es keine Luft, würde das Holz nicht brennen, denn es benötigt dafür Sauerstoff. Dieses Gas verbindet sich mit dem Holz und sorgt dafür, dass es brennen kann.

Bei der Sonne muss das anders funktionieren, da es dort keine Luft gibt. Tatsächlich "brennt" die Sonne durch einen anderen Vorgang, der sich in ihrem Inneren abspielt. Da verschmelzen die Atomkerne beispielsweise von Wasserstoff – einem Gas, aus dem die Sonne besteht. So entsteht ein anderes Gas: Helium.

Kernfusion: effektiv und funktioniert im Vakuum

Das ist auch eine Art Brennvorgang, bei dem Hitze freigesetzt wird – und dadurch leuchtet die Sonne. Das ist viel effektiver, als Holz, Kohle oder Öl zu verbrennen. Das liefert viel mehr Hitze als das, was man auf der Erde so kennt. – Und es funktioniert im Vakuum.

Astronomie Was ist eine Sonne?

Eine Sonne ist ein Stern, der selbst leuchtet. Planeten sind Objekte, die ihre eigene Zentralsonne umkreisen und selbst nur beleuchtet werden. Sonnen leuchten selbst, und zwar durch das Fusionsfeuer. Von Bruno Martin Deiss  mehr...

Porträt Cecilia Payne – Die Astronomin, die herausfand, woraus Sterne gemacht sind

Die Astrophysikerin Cecilia Payne (1900 – 1979) entdeckte, dass die Sterne zum größten Teil aus Wasserstoff bestehen. Doch die Anerkennung dafür blieb ihr lange verwehrt.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Raumfahrt Ist die Außenhaut von Raumfahrzeugen im All heiß oder kalt?

Es wird definitiv heiß, und das ist wirklich ein Problem, auch für die ISS. Der Stress wirkt auf die Bauteile ein, denn sie werden auf der einen Seite erhitzt, aber auf der Schattenseite, der Nachtseite der Erde, kühlt das Material aus. Dadurch treten Temperaturspannungen auf. Das führt dazu, dass man solche Raumfahrzeuge nicht ewig betreiben kann. Zusammen mit der kosmischen Strahlung und kleinen Staub- und Schrottteilchen, die durchs All fliegen und auf das Material einwirken, beschränken diese Temperaturunterschiede die Haltbarkeit. Von Uwe Gradwohl | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Raumfahrt: aktuelle Beiträge

Weltraum Das Wow-Signal vor 45 Jahren

1977: Forscher lauschen ins All, auf der Suche nach außerirdischen Botschaften – und empfangen ein ungewöhnliches Geräusch. Sie werden hellhörig – doch es sollte nie wieder kommen. Was war das?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Astronomie Perseiden – am Wochenende kommt die große Sternschnuppennacht

Samstagmorgen heißt es Augen auf und Licht aus: Der Höhepunkt der Perseiden-Sternschnuppen steht unmittelbar bevor. Am Nachthimmel müssen wir aber mit einem Störfaktor rechnen: Dem Mondlicht.
Ralf Caspary im Gespräch mit Uwe Gradwohl aus der SWR Wissenschaftsredaktion  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Astronomie James-Webb-Teleskop: Der tiefe Blick ins Universum

Der US-Präsident Joe Biden hat es sich nicht nehmen lassen, das erste der James-Webb-Bilder persönlich vorzustellen. Mit dem Weltraumteleskop werden Astronomen so tief, wie noch nie, ins All blicken können.
Jochen Steiner im Gespräch mit Uwe Gradwohl, Leiter der SWR Wissenschaftsredaktion  mehr...

SWR2 Impuls SWR2