STAND
AUTOR/IN

Schmerzen in den Händen durch Arthrose ist ein sehr häufiges Problem. Wer über 60 hat keine Arthrose? Und Rhizarthrose am Daumen ist tatsächlich sehr unangenehm und auch nicht ganz einfach zu behandeln.

Audio herunterladen (1,4 MB | MP3)

Hausmittel sind Kälte (Quark) oder Wärme. Das bringt aber oft nicht so viel, es sei denn, das Gelenk ist etwas entzündet. Wenn es richtig überwärmt ist, dann wird man kühlen. Ansonsten bringen auch Wärmebehandlung oft was.

Capsaicin sorgt für Wärme und lindert den Schmerz

Was sich meiner Meinung nach in diesen Fällen am besten bewährt hat, ist eine sogenannte Pfeffersalbe. Darin ist der Wirkstoff vom Pfeffer enthalten, das Capsaicin. Die Salbe muss man mehrmals am Tag auf das Gelenk auftragen. Das führt anfangs zu einer gewissen Überwärmung. Und man darf auf keinen Fall den Finger in die Augen bringen, denn in der Salbe ist Pfeffer-Inhaltsstoff drin.

Es gibt auf dem Markt in sehr schwachen Konzentrationen Capsaicin-haltige Salbe. Merken Sie sich also Capsaicin und schauen Sie im Bereich von 0,05 Prozent. Und es reicht schon, wenn man's anfangs regelmäßig drauf macht, um den Schmerz zu verbessern.