Raumfahrt

Was ist die Aufgabe des Mars-Roboterhubschraubers Ingenuity?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (1,5 MB | MP3)

Ingenuity hat einen tollen Auftrag. Der kleine Hubschreiber befand sich am Mars-Rover Perseverance mit einer zunächst beschränkten Aufgabe: Du hängst dich unten an den Bauch des Rovers, wirst rausgeklappt und stellst dich hin. Dann versuchst du zu fliegen. Und wenn das fünfmal klappt, ist das ganz toll. Dann bleibst Du da stehen und spätere Marsonauten können dich zum Denkmal erklären.

Das hat bei Ingenuity super funktioniert. Es gab ein Software-Problem, das man beheben musste. Seither geht ein Start von sechs Starts schief bzw. muss später starten. Das ist aber nicht so tragisch.

Aufnahme ins Forschungsprogramm statt Ausmusterung

Das Besondere: Ingenuity hat es geschafft, in das normale Forschungsprogramm aufgenommen zu werden. Es wurde also nicht nach 30 Tagen ausgeclipst. Denn weil alles so super geklappt hat, darf er jetzt als Scout für Perseverance arbeiten. Dem fliegt er nun voraus und aus der Höhe, die Ingenuity erreichen kann – das sind 10 bis 15 Meter – kann er nach einem Weg Ausschau halten, auf dem der Rover gut weiterfahren kann.

Astronomie und Raumfahrt Testflug erfolgreich: Hubschrauber „Ingenuity“ fliegt auf dem Mars

Dem Mars-Helikopter „Ingenuity“ ist als erstes Luftfahrzeug ein kontrollierter Flug auf einem fremden Planeten gelungen. Der Hubschrauber hob kurz ab, schwebte und setzte dann wieder auf.  mehr...

Weltraum-Missionen Flug auf dem Mars – Ingenuity hebt mit Verspätung ab

Es wäre eine Premiere in der Raumfahrt: Die Marssonde Perseverance hat einen Mini-Helikopter mitgebracht, der zum allerersten Motorflug auf einem fremden Planeten starten soll.  mehr...

Psychologie Das perfekte Team

Polarforscher am Südpol, Raumfahrer auf dem Weg zum Mars – nicht nur in Extremsituationen kommt es auf das perfekte Team an. Ist der Mythos des Einzelkämpfers überholt?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2