Tiere

Woran erkennen Störche, wann sie aus Afrika zurückkehren müssen?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen ( | MP3)

Es gibt mittlerweile sehr viele Störche, die wir mit unseren kleinen Fahrtenschreibern ausgestattet haben. Über die "Animal Tracker App" kann jeder auf seinem Smartphone oder Tablet abrufen, wo die Störche gerade sind, denn die schicken täglich ihre Daten.

Genaue Ursache noch unklar: Störche haben wohl eine Jahresrhythmik

Woher sie wissen, wann sie aus Afrika zurückkommen müssen, ist noch unbekannt. Die Störche haben wohl eine Jahresrhythmik, die ihnen ungefähr sagt, wann sie kommen sollen. So fliegen sie dann entsprechend den lokalen Bedingungen, auch zum Beispiel den thermischen Bedingungen, also den Aufwindbedingungen, nach Norden. Dabei passen sie die Geschwindigkeit des Flugs den lokalen Bedingungen an.

Bei den Störchen gibt es zwischen den Jahren Unterschiede, die sich auf zwei bis drei Wochen belaufen.

Folgen des Ukraine-Krieges Russland kappt ISS-Verbindung zu Tierbeobachtungsprojekt ICARUS

Das deutsch-russische Forschungsprojekt "Icarus" zur Tierbeobachtung aus dem All erhält keine Daten mehr von der Raumstation ISS. Das trifft die Forschungsgemeinschaft hart.  mehr...

Ornithologie Wie orientieren sich Vögel beim Fliegen?

Für die Orientierung braucht man zwei Informationen: Wo bin ich? Und wo will ich hin? Die Richtungsfindung funktioniert über den Sonnenstand und visuell über Landmarken. Von Martin Wikelski  mehr...

Redensart Woher kommt die Geschichte mit dem Klapperstorch?

Früher wollte man kleinen Kindern die wahren Umstände von Zeugung und Geburt nicht sagen. Aber warum der Storch und kein anderes Tier? Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Tiere Warum ist Taubenkot so schwer zu entfernen?

Taubenkot besteht unter anderem aus Harnsäure, und die ist nur schwer wasserlöslich. Bronze und Kupfer reagieren sehr empfindlich auf Taubenkot und wenn er lange Zeit eingewirkt ist, bleiben sichtbare Spuren. Von Paula Kersten | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Tiere Wie weit können Vögel sehen?

Das ist unterschiedlich. Kleine Körnerfresserarten haben kleine Augen und sehen etwa so gut wie der Mensch. Greifvögel dagegen haben so etwas wie Ferngläser als Augen. Von Claus König  mehr...

Ornithologie Klimawandel macht den Zugvögeln in Nordwesteuropa zu schaffen

Der Klimawandel bedroht einer Studie zufolge die Lebensräume mancher Zugvögel entlang ihrer ostatlantischen Zugrouten. In Nordwesteuropa macht der Meeresspiegelanstieg vielen Watvögeln zu schaffen. Das Wattenmeer gilt als Drehscheibe des ostatlantischen Vogelzugs.
Christine Langer im Gespräch mit der Biologin Dr. Kristine Meise, Biologin am Trilateralen Wattenmeersekretariat Wilhelmshaven  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Stunde der Gartenvögel Ornithologe rät: Vögel füttern auch im Sommer

Beim Thema „Füttern im Sommer“ haben viele Vogelfreunde Bedenken. Die sind unbegründet, versichert der bekannte Ornithologe Peter Berthold. Er war lange Jahre Leiter der Vogelwarte Radolfzell. Für ihn ist Vogelfüttern ein wichtiger Beitrag zum Artenschutz – gerade auch im Sommerhalbjahr.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Biologie Leibnizpreis für den Verhaltensbiologen Iain Couzin

Viele Tiere bewegen sich in Gruppen, in Kollektiven, in Schwärmen. Nach welchen Regeln sich der Einzelne im Kollektiv verhält, das erforscht Iain Couzin in Konstanz. Für seine Arbeit erhält er dieses Jahr den Leibniz-Preis.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Tierversuche Nach Tierschutzskandal: Vogelschutzzentrum erhält Ethikbeirat

2021 geriet das Vogelschutzzentrum Mössingen im Kreis Tübingen in die Kritik: Man hatte Krähen an ein Forschungslabor der Uni abgegeben, wo den Tieren u.a. Elektroden in den Kopf gesteckt wurden. Was hat sich mit der Aufarbeitung des Skandals geändert?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Ornithologie Das Federkleid der Vögel wird umso bunter, je näher sie am Äquator leben

Britische Forscher*innen haben herausgefunden, dass Vögel am Äquator am buntesten sind. Außerdem stellen sie Hypothesen auf, warum sich die Vögel in den Tropen mit der buntesten Mode schmücken.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Leben Vögel verstehen - Der Biologe und Tierstimmenimitator Uwe Westphal

130 Vogelarten kann Uwe Westphal imitieren. Seine Begabung nutzt er vor allem für Führungen, als eine Art Dolmetscher von Tier zu Mensch. Nur am Fliegen müsse er noch ein bisschen arbeiten. Von Petra Mallwitz  mehr...

SWR2 Leben SWR2