Tierhaltung

Welche Tierarten kommen in den Zoo und nach welchen Kriterien?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen ( | MP3)

Bedrohungssituation des Tiers und Umweltbildung

Ein wichtiges Kriterium, nach dem wir unseren Tierbestand managen, ist die Bedrohungssituation für diese Tiere – also vom Aussterben bedrohte Tierarten. Und dann natürlich auch der Umweltbildungsaspekt: Was können wir an Umweltbildungsinformation über diese Tiere an die Besucher vermitteln?

Insofern ist der Löwe eine Tierart, die wir sehr gerne wieder aufnehmen möchten. Und zwar den asiatischen Löwen. Die asiatische Unterart des Löwen ist hoch bedroht, davon gibt es nur noch wenige Hundert Tiere in der freien Wildbahn.

Woher bekommt man einen asiatischen Löwen?

Wenn wir eine Anlage für diese Tierart bauen, dann würden wir uns rechtzeitig beim EEP-Koordinator anmelden, der diese Löwenpopulation in Europa managt. Der würde uns dann Jungtiere zuweisen, die, sobald sie das Alter erreicht hätten, um aus dem Rudel herauszukommen – wie in der Natur auch – dann zu uns in den Zoo kämen.

Gibt es noch Tiere, die in der freien Wildbahn für den Zoo gefangen werden?

Bei den Säugetieren, den Vögeln und bei den Reptilien bzw. Amphibien ist es so, dass wir die Nachzuchten komplett aus anderen Zoos oder manchmal auch aus privaten Zuchten bekommen.

Bei den Meeresfischen, bei den Seefischen ist es teilweise noch so, dass die Zucht in den Aquarien nicht optimal klappt. Da werden tatsächlich teilweise noch Wildfänge in die Aquarien gebracht.

Gibt es eine Konkurrenzsituation der Zoos untereinander?

Nein, da gibt es keine Konkurrenzsituation, sondern ein Miteinander. Wir arbeiten alle miteinander und beraten uns gegenseitig. Wir geben auch unsere Erfahrungswerte, unsere Zahlen und unsere finanziellen Zahlen weiter. Das ist wirklich ein Miteinander und keine Konkurrenzsituation.

Gesellschaft Die Zukunft der Zoos – Tierrechte und Artenschutz im Konflikt

Ein großes Gehege für Giraffen, Elefanten und Zebras, ohne Gitterstäbe, eine Schirmakazie - und schon fühlen sich die Besucher wie in der afrikanischen Savanne. Die Tiere auch?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Aula Hinter 1000 Stäben: Ist der Zoo noch zeitgemäß?

Ist Zoohaltung noch zeitgemäß und artgerecht? Der Primatologe und Anthropologe Volker Sommer zeigt, was er vom Prinzip Zoo hält.  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

10-teilige Reihe Das Tier und Wir

Tiere sind uns nah – als guter Freund, als schmackhaftes Steak, als Teil unserer Umwelt. In zehn Folgen erkundet SWR2 Wissen Spezial unsere besondere Beziehung zu Tieren.  mehr...

Insekten Warum fliegen Fliegen immer wieder auf unsere Haut?

Der menschliche Schweiß riecht für Fliegen unglaublich attraktiv. Das gilt auch für Menschen, die sich regelmäßig duschen und sehr auf ihre Hygiene achten. Von Lars Krogmann  mehr...

Tiere Was unterscheidet Süß- von Salzwasserfischen?

Der Unterschied liegt hauptsächlich in der Physiologie. Das Blut ist bei Fischen ähnlich wie bei uns Menschen leicht salzig und entspricht dem leicht brackigen Wasser. Von Ronald Fricke  mehr...

Tiere Warum kann eine Hummel fliegen, obwohl ihre Flügel so klein sind?

Die Hummel ist zu dick für die Fläche ihrer Flügel. Nach den Gesetzen der Aerodynamik dürfte sie nicht fliegen. Die Hummel weiß das aber nicht und fliegt einfach trotzdem. Von Martin Gramlich  mehr...

Derzeit gefragt

Zeitgeschichte Gab es Zusagen an Moskau, die NATO nicht nach Osten zu erweitern?

Das wurde vom russischen Präsidenten Putin immer wieder behauptet, ist aber historisch so nicht richtig. Die Behauptung bezieht sich auf die sogenannten Zwei-plus-Vier-Verhandlungen 1990. Bei diesen Gesprächen ging es um die deutsche Wiedervereinigung nach dem Fall der Mauer. Beteiligt waren: Die noch zwei deutschen Staaten Bundesrepublik und DDR sowie die vier Siegermächte, USA, Großbritannien, Frankreich und die Sowjetunion. Angeblich, so lautet die Behauptung, gab es bei diesen Gesprächen eine Zusicherung des Westens, die NATO nicht über Deutschland hinaus auszudehnen. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gesellschaft Darf man noch "Indianer" sagen?

Das Wort stammt aus der Kolonialzeit – als Kolumbus dachte, er wäre auf dem Weg nach Indien. Und es ist keine Eigen-, sondern eine Fremdbezeichnung für recht unterschiedliche Volksgruppen auf dem amerikanischen Kontinent. Von Gábor Paál | http://swr.li/indianer | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Holocaust 6 Millionen ermordete Juden – Woher stammt diese Zahl?

6 Millionen Juden haben die Nationalsozialisten ermordet. Rund 4 Millionen Menschen starben in Konzentrations- und Vernichtungslagern, 2 Millionen durch Massaker. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0. | http://swr.li/holocaust  mehr...

SWR2 Impuls SWR2