1000 Antworten

Was bewirkt Silberiodid, mit dem man Gewitterwolken "impft"?

STAND
AUTOR/IN
Sven Plöger
Meteorologe Sven Plöger (Foto: IMAGO, Klaus W. Schmidt via www.imago-images.de)

Audio herunterladen ( | MP3)

Mit Silberiodid möchte man der Wolke vortäuschen, dass schon Eiskristalle enthalten sind. Das geht in der Tröpfchenphysik immer so: Die großen Tropfen wachsen auf Kosten der kleinen. Wenn da ein großer Tropfen ist und ein kleiner befindet sich in der Nähe, dann bindet der sich an den großen Tropfen, der dann noch größer wird. Wenn Eis da ist, bindet sich das Wasser am Eis, das Eis wird größer und am Ende entsteht vielleicht ein Eiskristall, das so groß ist, dass es als Hagelkorn von der Wolke nicht mehr gehalten werden kann und runterfällt. Mit dem Hagelflieger versucht man mithilfe von Silberiodid der Wolke etwas vorzutäuschen und sie dadurch zu zwingen, früher abzuregnen. Wenn sie das tut, wird natürlich andernorts – auf dem weiteren Weg der Wolke – ein möglicher Hagelschlag vermieden. Das Problem ist: Man hat bis heute keinen wirklichen Nachweis, dass das klappt. Das ist auch der Grund dafür, dass man es nicht weltweit macht, sondern nur in einigen Regionen. Ich bin der Meinung, dass da mehr der Glaube als die Wirklichkeit dahintersteht, denn man muss sich vorstellen: Wenn so eine richtige Gewitterfront ankommt, die manchmal 300 bis 400 km Ausdehnung hat, mit vielen, vielen Gewittern drin … Die Wassermasse ist unendlich, wenn Sie sich 10 mal 10 mal 10 km groß eine einzige Gewitterwolke vorstellen; da ist unheimlich viel Power drin. Wenn sich dann ein einmotoriges Sportflugzeug nähert, bestückt mit ein oder zwei Kanönchen, kann man sich denken, dass ein Erfolg in großem Stil gar nicht denkbar ist. Und eine kleine Wolke, die man mit so einem Flugzeug angehen könnte, die bringt gar nicht dieses Hagelwetter. Insofern bin ich da sehr vorsichtig.

Ist dieses Silberiodid denn giftig?

Ich bin kein Chemiker, aber es handelt sich dabei nicht um eine Chemikalie, die für unsere Gesundheit gefährlich ist in der Dichte, wie man sie spritzt. Aber da müssten Sie tatsächlich einen Chemiker fragen.

Derzeit gefragt

Raumfahrt Warum werden Missionen zum Mars geplant und nicht zur Venus – die liegt doch näher?

Der Mars ist zwar weiter weg, aber viel attraktiver für die Raumfahrt. Denn mit Kälte kommen Raumsonden besser zurecht als mit der Hitze und dem Druck auf der Venus. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Körper Warum jucken Wunden, wenn sie heilen?

Menschliche Zellen kommunizieren miteinander, und das Jucken ist das "Rauschen" in dieser Kommunikation – gerade, wenn sich Zellen neu bilden. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Energie Beim Verlassen der Wohnung: Heizung anlassen oder ausschalten?

Wenn man nur die Energie betrachtet, ist es günstiger, die Heizung abzustellen. Doch zwei Gründe sprechen dafür, eine bestimmte Temperatur trotzdem zu halten. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Holocaust 6 Millionen ermordete Juden – Woher stammt diese Zahl?

6 Millionen Juden haben die Nationalsozialisten ermordet. Rund 4 Millionen Menschen starben in Konzentrations- und Vernichtungslagern, 2 Millionen durch Massaker. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0. | http://swr.li/holocaust  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Astronomie Wie lautet der Merkspruch für die Reihenfolge der Planeten?

Früher hieß er "Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten." Seit Pluto weggefallen ist kann man sagen: "Mein Vater erklärt mir jeden Samstag unseren Nachthimmel." Von Tilman Spohn  mehr...

Gesellschaft Darf man noch "Indianer" sagen?

Ja. Das mag überraschen, denn das Wort stammt aus der Kolonialzeit und ist eine Fremdbezeichnung. Doch das sind nicht die einzigen Kriterien. Von Gábor Paál | http://swr.li/indianer | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Sexualität Wie entsteht Homosexualität?

Eine endgültige Erklärung gibt es noch nicht, aber es sieht so aus, dass Homosexualität zwar in gewisser Weise angeboren ist, aber trotzdem nicht direkt vererbt wird. | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Redewendung Woher kommt "Klappe zu, Affe tot"?

Die Herkunft ist rätselhaft, die Wurzeln liegen vielleicht im Niederdeutschen. Nach dem Mauerbau gab es in der DDR ein Lied: Klappe zu, Affe tot – als hätte man den nun Weltfrieden gerettet. Von Rolf-Bernhard Essig  mehr...

Medizin Stimmt es, dass man Antibiotika nicht mit Milch einnehmen sollte?

Das gilt für manche Antibiotika, aber längst nicht für alle. Manche enthalten Wirkstoffe, die sich mit dem Kalzium in der Milch zu größeren molekularen Klumpen verbinden. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Astronomie Warum sind Planeten immer rund?

Wegen der Schwerkraft. Planeten und Sonnen sind entstanden, weil sich Materie zusammenballte: Kosmischer Staub und Brocken zogen sich gegenseitig an, bildeten Klumpen und je größer die Klumpen wurden, desto größer wurde jeweils ihre Schwerkraft. Und weil die Schwerkraft in alle Richtungen gleich wirkt, ist die Kugel die Form, bei der die Gravitationskräfte im Gleichgewicht sind. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...