STAND
AUTOR/IN
Dauer

Kaum ein Fisch kann die Augen schließen. Das ist aber auch nicht nötig, weil die Augen ja nicht austrocknen können. Landtiere schließen die Augen hauptsächlich, weil sie austrocknen, wenn sie nicht immer wieder benetzt werden. Das ist im Wasser nicht nötig.

Trotzdem können Fische schlafen, und fast alle Fische tun das auch. Papageifische in den indopazifischen Korallenriffen zum Beispiel bauen sich jeden Abend einen Kokon aus Schleim, in dem sie sich einigeln, damit Moränen sie über Nacht nicht fressen können. Außerdem gibt es nachtaktive Fische, die am Tag schlafen. Die buntgefärbten Fische im Korallenriff haben nachts fast immer eine unscheinbare Tarnfärbung, mit deren Hilfe sie sich verstecken.