1000 Antworten Schlafen Ameisen auch mal?

Dauer

Ich habe eine Frage zur fleißigen Ameise: Schläft die eigentlich auch mal – wenn sie mal nicht fleißig ist? Und wenn ja, wie lange? Und wie kann man das feststellen?

Ja, die Ameise schläft auf jeden Fall, das wäre ja furchtbar, wenn die ihr ganzes Leben lang nur hin- und herlaufen würde. Die Mär der fleißigen Ameise stimmt in dem Sinne auch nicht. Es gibt schon Ruhephasen, die das einzelne Individuum macht. Was so fleißig ist, ist ja der gesamte Ameisenstaat, den man als Superorganismus bezeichnen könnte. Wo jedes Individuum sozusagen nur eine kleine Aufgabe übernimmt.

Der gesamt Staat – der gesamte Organismus – der läuft tatsächlich 24 Stunden am Tag. Da sind die vielfältigsten Aufgaben zu erledigen. Die einzelnen Individuen haben aber Ruhepausen. Wie lang die sind, hängt sehr stark von ihren einzelnen Aufgaben ab. Die Königin, die ja viele Eier produzieren muss, wird wahrscheinlich weniger Ruhepausen haben (weil sie gar nicht erst dazu kommt) als die Arbeiterin, die extrem starke Lasten transportieren muss. Die Ameisen sind ja unter anderem auch dafür berühmt, dass sie – verglichen mit ihrem Körpergewicht – extrem viel tragen können und somit auch viel Energie verbrauchen.

Und wie muss ich mir das vorstellen? Zehn Minuten krabbeln, zehn Minuten Pause? Bei so einer Arbeiterin?

Nein, das sind in jedem Fall längere Ruhepausen. Und der Schlaf der Insekten ist natürlich anders als bei den Menschen. Die legen sich nicht irgendwo hin. Sie können ja auch die Augen nicht schließen. Die krabbeln dann ins Nest, suchen sich dort eine Stelle, wo sie sitzen können und bleiben dann in dieser Stellung ein paar Stunden – würde ich doch mal annehmen – bzw. sie sitzen.

Es gibt Insekten, die auch ganz lange Ruhepausen machen, die zum Beispiel eine Art Winterschlaf halten. Das nennt man bei Insekten auch Diapause. Das können sowohl Insekten im Larvenstadium machen als auch Puppenstadien. Oder auch erwachsene Tiere können ganz lange Ruhephasen haben. Das ist immer abhängig von den einzelnen Arten, und auch bei den Ameisen gibt es ja eine Vielzahl von Arten. Bisher sind weltweit weit mehr als 11.000 Arten beschrieben. Und da gibt es auch sicher „fleißigere“, und es gibt auch welche, die mehr ruhen als andere.